Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Radweg erschließt traumhafte Landschaft

Twischen langendorf und Rosenthal Radweg erschließt traumhafte Landschaft

Schon in drei Monaten wird ein vier Kilometer langer Radweg den Wohrataler Ortsteil Langendorf mit Rosenthal verbinden. Dieses Ziel wurde gestern beim 1. Spatenstich für das Projekt formuliert.

Voriger Artikel
„Hilfe, Hilfe, ich wurde vergewaltigt“
Nächster Artikel
Heiße Rhythmen in alten Gemäuern

Der neue Radweg führt durch das wunderschöne Bentreff-Tal und passiert diese Teichanlage. Zum 1. Spatenstich waren unter anderem Langendorfs Ortsvorsteher Bernd Schneider (4. von rechts) und Wohratals Bürgermeister Peter Hartmann (5. von rechts) erschienen. Fotos: Matthias Mayer

Langendorf. Die Stadt Rosenthal und die Gemeinde Wohratal hatten zu diesem Ereignis an die Kreis- und Gemarkungsgrenze geladen. Wohratals Bürgermeister Peter Hartmann würdigte die Bereitschaft des Landes, diesen Radwegebau mit 80 Prozent zu bezuschussen. Das Radweg-Teilstück in der Gemarkung Wohratal koste 188000 Euro. Davon trage das Land Hessen 127000 Euro. Der Bürgermeister verwies darauf, dass der Weg auf Wunsch der Langendorfer Jagdgenossenschaft auf der Langendorfer Seite 3,25 Meter statt 3 Meter breit sei. Die Mehrkosten trügen die Jagdgenossen, erklärte Hartmann.

Der neue Radweg ist Teil des hessischen Radfernweges R 6 und führt derzeit noch zwischen Rosenthal und Langendorf über die Landesstraße. Der neue Radweg führt zum Großteil über vorhandene Feld- und Waldwege. Zwei Brücken und 140 Meter Weg müssen neu gebaut werden. Gesamtkosten: 65000 Euro.

Das Land Hessen verbinde mit seinem 450000 Euro teuren Engagement zwei Ziele: Die Stärkung des Verkehrsmittels Fahrrad auch im ländlichen Raum und die Förderung des Tourismus in einer landschaftlich wunderschönen Umgebung, sagte Staatssekretär Steffen Saebisch vom hessischen Wirtsschafts- und Verkehrsministerium. Rosenthals Bürgermeister Hans Waßmuth zeigte sich erleichtert, dass das Projekt nach langer Planung jetzt umgesetzt werde.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr