Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Polizisten bringen 100 Kilogramm Nudeln

Nudel-Challenge Polizisten bringen 100 Kilogramm Nudeln

Sie ist im Landkreis zur Institution geworden, die Nudel-Challenge. Die Stadtallendorfer Polizei unterstützt in einer Gemeinschaftsleistung die Kindertafel

Voriger Artikel
Funken führen zu "Desaster"
Nächster Artikel
Ein "weißer Fleck" verschwindet

Heinz Frank, Waltraud Dorn und Achim Schäfer zeigten stolz die gespendeten Waren. Foto: Michael Rinde

Stadtallendorf. Die Nudel-Challenge lebt weiter. Bei der Übergabe der Spenden des Stabes der Division Schnelle Kräfte an die Kindertafel hatte Generalmajor Markus Zorn als nächstes Heinz Frank nominiert. Er ist deer Leiter der Polizeistation in Stadtallendorf. Als Frank von der Herausforderung bei den einzelnen Dienstgruppen berichtete, war die Resonanz dort gleich riesig. Am Ende kamen rund 100 Kilogramm Nudeln, Soßen oder andere lang haltbare Produkte zusammen. „Jeder unserer Beamten hat etwas gegeben“, freute sich Frank bei der Übergabe. Rund 50 Beamte sind in der Station in verschiedenen Schichten im Einsatz.

Nach bereits 2 Tagen hätten die ersten 20 Kilogramm vor seinem Büro gestanden, berichtete Frank bei der Übergabe.

Für Waltraud Dorn von der Stadtallendorfer Kindertafel ist die erneute große Spende dank Nudel-Challenge ein Segen.

Denn: „Wir haben immer größeren Zulauf bei der Kindertafel“, merkt sie an. Und leider auch immer weniger Lebensmittel. Deshalb kommt der Zuwachs an haltbarer Ware sehr recht. Die Nudeln werden bei der wöchentlichen Ausgabe der Lebensmittel den Kindern mitgegeben. Zuletzt hatten die Soldaten der Divison 735 Kilogramm Ware übergeben. Die Kindertafel hatte sich dafür eigens zusätzlichen Lagerraum besorgt. Dort ist immer noch Platz für weitere Spenden vorhanden.

Als nächsten Kandidaten für die Nudel-Challenge forderte Heinz Frank den Redakteur der Ostkreis-Redaktion Michael Rinde heraus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr