Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Polizei stellt Suche nach Surfer ein

Vermisster 76-Jähriger Polizei stellt Suche nach Surfer ein

Am Mittwoch beendeten Sonarboote des Technischen Hilfswerks und Taucher der DLRG ihre Suche nach dem vermissten Surfer gegen 21.30 Uhr.

Voriger Artikel
Zweiter Schritt in Richtung Integration
Nächster Artikel
Richtungsentscheidung kündigt sich an

Taucher im Niederwälder See

Quelle: Rinde

Niederwald. Die Polizei hat die Suchaktion nach dem vermissten 76-jährigen Surfer im Niederwälder See am Mittwoch vorläufig in Abstimmung mit den Rettungskräften eingestellt. Dies teilte Polizeisprecher Martin Ahlich auf Anfrage der OP mit. Der 76-Jährige aus Kirchhain war am Dienstagmittag in dem zur Surf- und Schwimmabteilung des TSV Kirchhain gehörenden Teil des Sees verschwunden (die OP berichtete). Am Mittwoch hatten zwei Sonarboote des Technischen Hilfswerks (THW) und fünf Taucher (Foto: Rinde) der DLRG Marburg erneut in dem Gewässer gesucht. Ergebnislos brachen die Einsatzkräfte die Suche am Mittwoch gegen 21.30 Uhr witterungsbedingt ab. Gewitter drohten. Bereits am Dienstag, gleich nach Eingang der Vermisstenmeldung gegen 13 Uhr waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhain, der Wasserrettung der DLRG und des Rettungsdienstes bis nach 22 Uhr vor Ort.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr