Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Pferd geht mit Kutsche durch: vier Verletzte

Momberg Pferd geht mit Kutsche durch: vier Verletzte

Ein Schwerverletzter und drei Leichtverletzte sind die traurige Bilanz eines Kutschen-Ausritts in Momberg. Die vier Personen wurden verletzt, als ein Pferd mit der Kutsche durchging.

Voriger Artikel
Ein bisschen Karneval mitten im Mai
Nächster Artikel
Mülltrennung ist teilweise mangelhaft

In Momberg ging am Montag ein Pferd mit einer Kutsche durch, das Themenbild zeigt ein Pferd, das freundlich in die Kamera blickt. Foto: www.pixelio.de

Quelle: Kurt Bouda

Momberg . Wie die Polizei mitteilt, fuhren zwei Personen, begleitet von zwei Reitern, gegen 21 Uhr mit der Kutsche auf der Schützenstraße in Richtung Ortsmitte. In Höhe der Reithalle scheute das eingespannte Pferd und ging durch. Kurz danach prallte das Gefährt gegen einen geparkten grauen Ford. Durch den Aufprall wurden ein 48-jähriger Mann und ein 14-jähriges Mädchen aus Neustadt von der Kutsche geschleudert. Beide erlitten bei dem Sturz auf die Straße leichtere Verletzungen.

Ein 22-jähriger "Begleitreiter" aus Schwalmstadt fiel von seinem Pferd, als er die unkontrollierte Fahrt der Kutsche beenden wollte. Dabei geriet er unter ein Pferd beziehungsweise die Kutsche und erlitt schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. Der zweiten Reiterin, dabei handelt es sich um ein 15-jähriges Mädchen aus dem Ort, gelang es letztendlich, das Pferd samt Kutsche einzufangen. Das junge Mädchen brach nach dem enormen Kraftakt zusammen und erlitt einen Schock. Der Sachschaden beträgt 4000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr