Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Parkplätze bleiben der Knackpunkt

Stadtallendorf Parkplätze bleiben der Knackpunkt

Ob es noch einmal Änderungen an den Plänen für den Bau einer Ladengalerie gibt, hängt vom Inves tor und der Zustimmung der Stadt ab.

Voriger Artikel
Langensteiner warten länger
Nächster Artikel
„Nadelöhr“ wird für den Verkehr gesperrt

Was entsteht wo auf dem Parkplatzgelände neben dem Tegutmarkt? Foto: Nadine Weigel

Stadtallendorf. Das Schicksal der Stadtmitte und die mit ihr verknüpften Bauprojekte am alten Busbahnhof und vor allem auf den Parkflächen neben dem Tegutmarkt beschäftigen die Bürger. Am Montagabend kamen rund 50 Zuhörer zum „Bürgerforum“ der CDU-Fraktion, darunter nicht nur Insider wie Stadtverordnete oder Einzelhändler.
Während die Arbeiten am früheren Busbahnhofsgelände auf Hochtouren laufen – das Einkaufszentrum soll im November eröffnen – bietet das, was auf der Parkplatzanlage passieren soll, immer noch reichlich Diskussionsstoff.
Das wurde am Montagabend in rund anderthalb Stunden wieder sehr deutlich. Die meis ten Fragen richteten sich an Bürgermeister Manfred Vollmer (CDU). Wirklich Neues hatte Vollmer allerdings nicht zu berichten. Am Freitagabend will Investor IPC (Recona) einen Zwischenbericht zu seinen weiteren Plänen im Bauausschuss abgeben.
Auf diesen Termin verwies Vollmer. Zu entscheiden hat der Ausschuss am Freitag eigentlich nichts mehr. Für die geplante Shopgalerie gibt es bereits eine Baugenehmigung. Jede Neuerung hängt jetzt vom Investor ab und von der Frage, ob die Stadt die Änderungen dann auch mitträgt.

von Michael Rinde

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr