Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Paar ist nun auch offiziell "Botschafter"

Neustadt-Kult Paar ist nun auch offiziell "Botschafter"

Josi und Berthold Möller nahmen gestern ihre Auszeichnung als offizieller "Neustadt-Botschafter" aus den Händen von Bürgermeister Thomas Groll (rechts, Foto: Lerchbacher) entgegen.

Voriger Artikel
Holzbaufirma beseitigt Brandschaden
Nächster Artikel
Neustadts Bauhof-Mitarbeiter fahren jetzt Ferrari

Neustadt. Botschafter wird, wer zehn Neustadts in Europa besucht – und sich in den jeweiligen Rathäusern auch noch einen Stempel in den „Neustadt-Pass“ geben lässt.

Die Möllers haben schon etwa die doppelte Anzahl an Neustadts besucht – ihren „Pass“ pflegen sie allerdings erst seit einigen Jahren. „1989 war ich mit dem Chor erstmals bei einem Neustadt-Treffen – damals in Neuenstadt am Kocher“, erinnert sich Berthold Möller, der mit seiner Frau regelmäßig an den Treffen teilnimmt und vom „Neustadt-Gedanken“ der Arbeitsgemeinschaft „Neustadt in Europa“ begeistert ist.

In diesem Jahr zeigte das Paar beim Umzug in Neustadt-Breuberg Flagge. In besonderer Erinnerung ist den beiden Neustadt an der Orla geblieben, das sie kurz nach der Wende und dann im Jahr 2012 wieder besuchten: „Es ist toll, was aus der Stadt geworden ist.“

688 „Neustadt-Botschafter“ gibt es seit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft im Jahr 1979. 33 davon stammen aus Neustadt (Hessen). Allerdings fehle der Initiative ein wenig der Nachwuchs, sind sich Groll und die Möllers einig. „In vielen Städten zieht die Jugend nicht mehr mit – dabei kann man so toll Kontakte zu anderen Neustädtern knüpfen und diese pflegen“, wirbt Josi Möller für den „Neustadt-Gedanken“.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr