Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Niederkleiner Musikanten stimmen sich bereits ein

Blasmusik Niederkleiner Musikanten stimmen sich bereits ein

Mit einem Blasmusikabend gab die Nieder­kleiner Musikkapelle schon einmal einen ­Vorgeschmack auf das kommende Jahr, in dem der Verein sein 60-jähriges Bestehen feiern wird.

Voriger Artikel
Ein herbstlich bunter Liederabend
Nächster Artikel
Ortsbeirat kämpft um Filiale vor Ort

Zu den in Niederklein auftretenden Kapellen gehörte der Posaunenchor Schwarz aus dem Vogelsbergkreis. Foto: Yanik Schick

Niederklein. Für Jakob Stamm und seine Kapelle ist der Auftritt in Niederklein eine echte Herausforderung. Normalerweise, so erzählt der Dirigent, spielen die Antrifttaler Musikanten bei Kirmesveranstaltungen. Vor allem die Frühschoppen sind für das Ensemble aus Ruhlkirchen gewohntes Terrain.

Dort haben die Musikanten allerdings etwas, was ihnen an diesem Abend im Niederkleiner Bürgerhaus fehlt: Zeit. „Auf der Kirmes spielt man in der Regel drei oder vier Stunden lang. Da können wir am Anfang ein paar weniger anspruchsvolle Stücke spielen, um uns aufzuwärmen.“ Diese Anlaufphase ist den Antrifttalern beim Blasmusikabend nicht gewährt - nur gut eine Stunde haben sie auf der Bühne, um das Publikum im Saal mit böhmischer Blas- und moderner Tanzmusik zu überzeugen. Als das Konzert mit der Darbietung des Posaunenchors Schwarz aus dem Vogelsbergkreis beginnt, hat Stamm seine Musiker deshalb schon mal zum Einspielen in die obere Etage des Bürgerhauses geschickt. Das dritte auftretende Ensemble ist die Musikkapelle Niederklein, die den Blasmusikabend organisiert hat. „Wir versuchen, jährlich eine größere Veranstaltung auszurichten. In den vergangenen Jahren waren das aber eher einzelne Konzerte oder Dämmerschoppen“, erzählt Jörg Starker, der Vorsitzende der Musikkapelle.

Die Entscheidung, diesmal zwei Kapellen aus dem Nachbarkreis zu einem Konzert einzuladen, sei die Folge langwährender, guter Beziehungen gewesen, so Starker. „Das sind Freundschaften, die über viele Jahre entstanden sind und die wir pflegen.“

Mit den Antrifttaler Musikanten gibt es sogar personelle Überschneidungen: Knapp zehn Personen spielen sowohl für die Gruppe aus Ruhlkirchen als auch für die Niederkleiner Musikkapelle - Jakob Stamm gehört auch dazu. „Für das Publikum kommt natürlich etwas mehr Farbe ins Spiel, wenn man auch mal die Musik einer anderen Kapelle hört“, findet Jörg Starker.

Er blickt schon voraus in das kommende Jahr: Dann wird die Niederkleiner Musikkapelle ihr 60-jähriges Bestehen feiern - unter anderem bei der bekannten Sandhasenkirmes ist zu diesem Anlass ein größerer Auftritt geplant.

von Yanik Schick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr