Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Naturschutz steht im Fokus

Neustadt Naturschutz steht im Fokus

Die Umwelt- und Naturschutzgruppe Momberg richtet in diesem Jahr gemeinsam mit dem BUND-Ortsverband Neustadt eine naturkundliche Veranstaltungsreihe mit monatlichen Vorträgen und Exkursionen aus.

Voriger Artikel
Aus Eiern werden kleine Kunstwerke
Nächster Artikel
Gemeinde startet "Abschiedsprozess"

„Technischer Fortschritt: Fluch oder Segen?“, fragen sich die Umweltschützer.Privatfoto

Neustadt. Die Umwelt- und Naturschutzgruppe Momberg setzt sich bereits seit mehreren Jahren auf lokaler Ebene für den Artenschutz ein. Zumeist ist ihr Engagement praktischer Natur, in diesem Jahr richtet sie zusammen mit dem BUND-Ortsverband Neustadt eine Veranstaltungsreihe mit Vorträgen und Exkursionen aus, für die sie zahlreiche Experten gewonnen habe. So wollen die Umweltschützer einen Beitrag zur Aufklärung und Information über Themen des Natur- und Artenschutzes leisten. Das Angebot richtet sich sowohl an Erwachsene als auch an Kinder.

Am Donnerstag, 21. März, geht es im Historischen Rathaus los mit einem Vortrag von Dr. Norbert Clement vom Fachbereich Ländlicher Raum zum Thema „Die Folgen des Klimawandels - Was können wir tun? Erneuerbare Energien und Energieeffizienz für jedermann“.

Am Donnerstag, 18. April, widmet sich Willi Schütz von der Botanischen Vereinigung für Naturschutz in Hessen um 19.30 Uhr im „Momberger Wirtshaus“ dem Thema „Vom Erdaltertum bis in die Erdneuzeit. Die Entstehung und Geologie des „Momberger Grabens“ - Ein Ausflug in die heimische Erdgeschichte“.

Der Marburger Biologe Roland Polivka hält am Mittwoch, 8. Mai, um 19.30 Uhr im Wirtshaus den Vortrag „Eine selten gewordene Spezies: Der Laubfrosch.“ und bietet eine Exkursion zu den Laubfroschgewässern.

Am Samstag, 25. Mai, stellt Manfred Völzke ab 15 Uhr den Mengsberger Kinder- und Naturlehrpfad „Rund um den Engelhain“ vor (Treffpunkt ist am Hallenbad Mengsberg).

Am Donnerstag, 20. Juni, widmen sich Andreas Sommer und Florian Zilm von Hessen-Forst ab 17.30 Uhr im Wirtshaus dem Thema „Unser Wald - Seine Bedeutung und vielfältigen Aufgaben. Nachhaltige Forstwirtschaft mit Natur- und Artenschutz“ und laden zur Exkursion in den Momberger Wald.

Am Donnerstag, 4. Juli, hält Robert Cimiotti, der Leiter des Naturschutz-Informationszentrums Amöneburg, ab 19.30 Uhr im Wirtshaus den Vortrag „Unsere heimischen Vögel - Eine Vielfalt an brillanten Sängern und bunt gefiederten Schönheiten“.

Einführung in Kräuterkunde

Am Donnerstag, 29. August, rückt erneut Polivka ab 19.30 Uhr im Wirtshaus die Libellen in den Vordergrund. Eine Kräuterexkursion mit Einführung in die Wildkräuterküche bietet die Marburgerin Sabine Clement am Donnerstag, den 5. September, ab 17 Uhr an. Treffpunkt ist auf der Streuobstwiese an der Speckswinkler Straße.

Zu einer geführten Pilzwanderung lädt Peter Grzybowski am Donnerstag, 3. Oktober, ab 14 Uhr ein. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am Kirmesplatz. Bieneninstitutsleiter Dr. Ralph Büchler widmet sich am Donnerstag, 7. November, ab 19.30 Uhr im Wirtshaus den Folgen und Gefahren des Bienensterbens. Ab 18 Uhr wird an gleicher Stelle ein Dokumentarfilm zum Thema gezeigt.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe macht am Donnerstag, 5. Dezember, Dietrich Schewe ab 19.30 Uhr im Wirtshaus. Der Vertreter des Vereins Elisabethpfad Marburg hält im Wirtshaus den Vortrag „Der Elisabethpfad von Eisenach nach Marburg“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr