Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Nachwuchsfahrer stiehlt Europameister die Show

Kirchhain Nachwuchsfahrer stiehlt Europameister die Show

Im Qualifikationsrennen um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Minicars rasten Dutzende der flinken Flitzer durch das Motodrom in Kirchhain.

Voriger Artikel
Warme Luft fürs Kirchenschiff
Nächster Artikel
Eine Heckenschere ist eben kein Kajalstift

Hochkonzentriert lassen die Fahrer ihre Autos durch das Motodrom jagen. Foto: Wisker

Kirchhain . Am Sonntag lieferten sich die Miniatur-Formel-Eins-Boliden auf der 220 Meter langen Strecke im Motodrom heiße Duelle gegen die Uhr. „Das Im-Kreis-Fahren verbindet uns alle, jeder fährt gegen die Stoppuhr, nicht so sehr gegeneinander“, sagte Jürgen Schuch, der erste Vorsitzende des ausrichtenden MSC Kirchhain. „Formel-Eins-Profis haben es leichter, denn die müssen nur fahren“, scherzte er und verwies auf das selbstständige Warten, Tüfteln und Justieren am und im knapp zwei Kilogramm leichten Flitzer. Öl, Schraubenzieher und jede Menge Handwerkszeug fand sich in der Boxengasse. „Die Schrauberei und das Feintuning sind anspruchsvoll, aber an das Lenken gewöhnen sich insbesondere die jungen Leute im Handumdrehen“, erklärte der seit zwölf Jahren aktive Schuch. Mit einer Fernbedienung ausgerüstet standen jeweils ein halbes Dutzend Kontrahenten im Fahrerstand und ließen die Reifen ihrer bunten Autos qualmen. In den Vorläufen absolvierten die Minicars 23 Runden in fünf Minuten. Die Fahrer, die den geringsten Zeitüberschuss einfuhren, qualifizierten sich für die Endrunden. „Aber keine Sorge, Krämpfe bekommen wir keine in den Fingern“, berichtete Schuch und startete sein PS-starkes „Geschoss“.

von Björn Wisker

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr