Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Nach Neustadt kommen 300 zusätzliche Flüchtlinge

Erstaufnahmeeinrichtung Nach Neustadt kommen 300 zusätzliche Flüchtlinge

In Neustadt stockt das Regierungspräsidium Gießen die Kapazität der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge um 300 auf nunmehr 1100 Plätze auf.

Voriger Artikel
Ein Quadratmeter Stoff für ein Lächeln
Nächster Artikel
Bundeswehr hilft, solange es nötig ist

Die Erstaufnahmeeinrichtung in Neustadt wird künftig 1100 Flüchtlinge beherbergen.

Quelle: Michael Rinde

Neustadt. Regierungspräsident Lars Witteck habe im Vorfeld zu ihm Kontakt aufgenommen und gefragt, ob diese Erweiterung vertretbar sei, berichtete Bürgermeister Thomas Groll im exklusiven Gespräch mit dieser Zeitung.

Zwar sei die Obergrenze von 800 Flüchtlingen immer wieder bestätigt worden – diese Zahl stamme allerdings aus einer Zeit, als mit dem massiven Flüchtlingsstrom der vergangenen Wochen in keiner Form zu rechnen gewesen sei, erklärte der Rathauschef.

Die Schaffung winterfester Unterkünfte könne mit dieser Entwicklung naturgemäß nicht Schritt halten und die Menschlichkeit gebiete es, Flüchtlingen aus dem Stadtallendorfer Zelt- beziehungsweise künftig Containercamp in der kalten Zeit ein festes Dach über dem Kopf zu bieten.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr