Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Morgentoilette für Tugenden

Hatzbachs neue Attraktion Morgentoilette für Tugenden

Hatzbach hat jetzt ein richtiges kleines Freiluft-Museum zu bieten. Es ist der neu gestaltete Platz in der Ohrgasse, auf dem fünf eindrucksvolle Statuen thronen.

Voriger Artikel
Berechtigte Kritik oder Wahlkampf?
Nächster Artikel
Koalition gibt zusätzliche Mittel frei

Wer schön sein will muss bekanntlich leiden: Die „fünf Tugenden“ wurden gestern früh unsanft abgebraust. Foto: Matthias Mayer

Hatzbach. Es sind die Abgüsse der knapp 300 Jahre alten Skulpturen-Gruppe die „fünf Tugenden“, deren Originale 150 Jahre lang in einem Hatzbacher Garten standen, nun aber als Dauerleihgabe der Eigentümer-Familie von Knoblauch wieder in die Nähe ihres ursprünglichen Standortes in Marburg zurückkehren. Die Kopien wurden am Montag in Hatzbach aufgestellt (die OP berichtete).

Mit dem Hochdruckreiniger gegen Staub und Schmutz

Gestern mussten die steinernen Damen aus dem Barock noch eine ausgiebige Morgentoilette über sich ergehen lassen. „Glaube“, „Liebe“, „Hoffnung“, Gerechtigkeit“ und „Mäßigkeit“ wurden - gänzlich uncharmant - mit einem Hochdruckreiner abgeduscht, um sie vom Staub zu reinigen. Gleichzeitig entfernten Mitarbeiterinnen des Alsfelder Restaurators Eckehardt Schaper die schon länger stehenden Postamente von leichtem Algenbewuchs.

Sind die Zementguss-Figuren erst einmal völlig durchgetrocknet, wartet eine weitere Schönheitskur auf die „fünf Tugenden“. Dann werden sie mit einer transparenten Substanz behandelt, die das Eindringen von Feuchtigkeit verhindern soll.

Die Skulpturen allein sind schon einen Ausflug in das 751 Jahre alte Hatzbach wert. Die Ohrgasse ist die letzte Straße, die am Ortsausgang Richtung Emsdorf und Wolferode noch innerhalb der Ortslage von der Hauptstraße rechts abzweigt.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr