Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Mit 2,2 Promille am Steuer

Unfallflucht in Stadtallendorf Mit 2,2 Promille am Steuer

Stark alkoholisiert touchierte eine Autofahrerin auf der Bundesstraße 454 ein entkommendes Auto. Ihr Pech: in dem Auto saß ein Polizeibeamter, der umgehend die Verfolgung aufnahm.

Voriger Artikel
Bürgerhelfer gehen nächsten Schritt
Nächster Artikel
Nothvogel wandert am häufigsten mit

Die Polizei stellte am Dienstagabend eine stark alkoholisierte Unfallverursacherin.

Quelle: Arno Bachert / pixelio

Stadtallendorf. Die Unfallverursacherin befuhr die B 454 am Dienstag gegen 20.40 Uhr von Neustadt aus kommend in Richtung Stadtallendorf, als sie ihren Wagen über die Mittellinie lenkte. Bei dem Fahrmanöver berührte das Auto der Frau ein entgegenkommendes Fahrzeug am Außenspiegel. Beim Aufprall zersplitterten die beiden beteiligten Spiegel.

Die 59-Jährige hielt ihr Auto nicht an. Am Steuer des entgegenkommenden BMW saß jedoch ein Polizeibeamter, der sein Fahrzeug unverzüglich wendete und sofort die Verfolgung des Fiats aufnahm. Über sein Handy rief er zusätzlich seine Kollegen auf der Dienststelle an. 

Eine Streife hielt den Wagen der Frau kurze Zeit später in der Waldstraße an und stellte schnell fest, dass die 59-Jährige unter erheblichen Alkoholeinfluss stand.
Der freiwillige Alkotest zeigte dann auch einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Anschließend folgte die eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr