Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mini-Kids tanzen in Kirche

Karnevalsgottesdienst Mini-Kids tanzen in Kirche

Nicht nur das Feiern sondern auch die Verbindung zu Gott ist fest im Programm des Stadtallendorfer FCKK verankert, wie sich am Sonntag wieder zeigte.

Voriger Artikel
„Ich möchte kein gläserner Mensch sein“
Nächster Artikel
Auf Wiedersehen nach 35 Jahren

Umringt von jungen und ällteren Narren des FCKK zelebrierte Pfarrer Karl-Josef Aschenbach den Karnevalsgottesdienst.

Quelle: Alfons Wieber

Stadtallendorf. eshalb gehört der Faschingsgottesdienst, der in der närrischen Zeit in Stadtallendorf traditionell in der katholischen Kirche St. Michael gefeiert wird, auch genauso fest zum Programm der größten Karnevalsvereinigung der Kernstadt wie alle anderen Aktivitäten.

Angeführt von den Messdienern mit Kreuz und Lichtern, Zeremonienmeister Helmut Weitzel, Prinz Rene‘ I., Prinzessin Tanja I. und Page Tim Fuchs sowie dem ganzen Hofstaat zogen am Sonntagmorgen die Narren des FCKK unter den Orgelklängen des Narhalla-Marsches in das Gotteshaus ein. Leider hatten sich nur wenige Kinder und noch weniger Erwachsene verkleidet.

Musik erinnerte an brasilianischen Karneval

Die musikalische Umrahmung übernahm die Gruppe „Regenbogen“ unter der Leitung von Ferdinand Bosold. Sie erinnerte mit ihren frischen, modernen und lebhaft vorgetragenen südamerikanischen Rhythmen, die von Samba-Trommeln untermalt wurden, auch an den Karneval in Rio. Dank moderner Übertragungstechnik verfolgten auch die Bewohner des naheliegenden Altenzentrums St. Bonifatius den Gottesdienst unmittelbar mit.

Pfarrer Karl-Josef Aschenbach begrüßte die Gemeinde mit einen freundlichen „Helau“ „Karneval macht die Großen klein, die Reichen arm und die Mächtigen demütig“, verwies Aschenbach auf ein Zitat aus dem Kölner Karneval. Lustig fand der Pfarrer die Kostümierung von Organist Bernd Weitzel, die ihn mit seinen bunten Schuhen, dem zu eng geratenen Jackett und den zu kurz geratenen Hosen an das Outfit von Gottlieb Wendehals erinnerte.

„Wahrscheinlich müssen die Hosen aber so kurz sein, damit Du Dich beim Orgelspielen nicht in den Pedalen verhedderst“, stellte der Zelebrant zur Freude aller Gottesdienstbesucher fest. Mit einem Tanz der bunt kostümierten Mini Kids, der Kleinsten der FCKK Aktiven, die dabei in die Märchenwelt der Brüder Grimm entführten, und der Überreichung der Faschingsorden durch FCKK-Vorsitzende Cornelia Prill schloss der Gottesdienst.

Der Erlös der Kollekte soll der Sternsinger Aktion zu Gute kommen.

von Alfons Wieber

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr