Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

ruhig und bescheiden tun viele Menschen Gutes, ohne dass die Allgemeinheit davon groß Notiz nimmt.

Einer von ihnen ist Kappels Werner, wie mir ein Kirchhainer dieser Tage schilderte. Ihr kennt den Neustädter sicherlich.

Er verdient seine Brötchen seit langer Zeit in Stadtallendorf. Jeden Tag, wenn er auf den Hof seiner Arbeitsstätte fährt, wird er dort schon erwartet. Nein, nicht von seinem Chef, von einer ganzen Zahl Katzen. Er füttert sie seit langer Zeit regelmäßig. Die wild lebenden Tiere wissen, was sie an ihm haben. Sie lassen zumindest ihn gerne in ihre Nähe, wie mir der Kirchhainer aus eigener Erfahrung schilderte. Als sich keine andere Möglichkeit gefunden habe, habe sich Kappels Werner sogar um die Kastration der männlichen Vertreter gekümmert. Jetzt, kurz vor dem Ruhestand, sorge sich Kappels Werner sehr darum, wer sich in naher Zukunft um „seine“ Tiere kümmert. Auch sonst sei der Neustädter immer zur Stelle, wenn er höre, dass jemandem unkompliziert geholfen werden muss. Finde, dass muss auch mal erwähnt und gewürdigt werden, was ich wirklich gerne tue. Wünsche Kappels Werner von dieser Stelle aus alles Gute!

Nix für ungut!

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis