Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute

Ortsdiener Karl Liebe Leute

grüble seit vielen Tagen darüber, wie sich eher unglücklich ausgefallene Weihnachtsgeschenke möglichst sinnvoll einsetzen lassen.

Das englische Buch von meiner Schwester wird das gleiche Schicksal wie seine Vorgänger aus den vergangenen Jahren erleiden: einen Ehrenplatz im Regal bekommen und in seiner ganzen Schönheit einstauben. Lese ja eigentlich ganz gerne, aber ein Buch auf Englisch ist einfach nix, das mich abends friedlich in den Schlaf geleitet. Die Lektüre kostet viel zu viel Konzentration! Halte es beim Lesen wie mit dem Essen: in den Abendstunden nur leichte Kost. Und vielleicht mal was Süßes.

Der letzte Satz klingt irgendwie anrüchig, gelle? Aber da müsst Ihr jetzt durch.

Noch weiter daneben gegriffen als meine Schwester hat übrigens der Schwiegerpapa. Von dem gab es einen Kalender. Mit Comics. Kenne die Figuren allerdings nicht - wodurch der Kalender noch unlustiger wird, als er ohnehin schon ist. Strichmännchen mit unterschiedlichen Gesichtsausdrücken. Monat um Monat. Kann nur hoffen, dass das Jahr schnell vorübergeht und der Kalender wieder verschwinden kann. Befürchte allerdings, bis dahin vergehen einige unlustige Monate.

Aber nix für ungut,

Euer Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis