Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

der Stadtallendorfer Wochenmarkt an jedem Donnerstag gehört ja leider nicht zu den Angeboten, die einen wahren Ansturm auf die Innenstadt auslösen.

Klein, aber fein ist er: Es gibt Gemüse, Wurst, Kürbis, Nudeln, Kartoffeln und Fisch. Und natürlich noch ein paar andere Dinge, die jetzt hier mal locker unter den Tisch fallen dürfen. Denn: Vornehmlich sind es Stammkunden, die an den Ständen zu sehen sind. Eine goldene Nase werden sich die Händler dort nicht verdienen. Umso besser, wenn wir die Jungs und Mädels dann noch vergraulen und ihnen den Spaß an der Arbeit nehmen.

Plauderte gestern mit dem Fischmädel am Stand vom Nudel-Yogibären, als plötzlich ein älteres Ehepaar am Wagen mit den Leckereien aus dem Wasser auftauchte. Die Verkäuferin stellte also ruckzuck ihren Teller ab, beendete die Pause, kehrte an ihren Platz zurück und bediente die Leut‘ - und kam kurz darauf wutentbrannt zurück. Sie hatte nämlich ein gepflegtes „Sie wollen wohl kein Geld verdienen“ an den Kopf geknallt bekommen. Fand sie weniger witzig - vor allem, weil die beiden Kunden ohnehin kaum Geld an ihrem Wagen ließen.

Bin ja auch immer Freund von lockeren Sprüchen und lebe nach dem Motto „Lieber auf einen guten Freund verzichten als auf einen guten Spruch.“ Bin mir allerdings noch nicht sicher, dass eine Wartezeit von grob geschätzten 15 Sekunden ausreichend ist, um jemandem einen Kommentar reinzudrücken. Habe da schon weitaus Schlimmeres erlebt. Aber: muss jeder für sich entscheiden. Das Fischmädel fand‘s jedenfalls nur mäßig witzig.

Und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel