Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Land würdigt Einsatz für die Menschen

Auszeichnungen Land würdigt Einsatz für die Menschen

13 Stadtallendorfer haben am Donnerstag den Ehrenbrief des Landes Hessen für Verdienste um das Gemeinwohl erhalten.

Voriger Artikel
Von Langensteinern, für Langensteiner
Nächster Artikel
Angekommen im Gemeindehaus

Im Beisein von Stadtallendorfs Bürgermeister Christian Somogyi (Dritter von links) überreichte Kirsten Fründt (von links) Landesehrenbriefe an Markus Becker, Otmar Bonacker, Rainer Linker, Iris Trier, Hartmuth Koch, Ilona Schaub, Thomas Winter, Birgit Amrhein, Dr. Uta Groß, Andreas Goldbach, Stefan Kretschmer, Paul-Heinz Schmidt und Reinhard Estor.

Quelle: Landkreis

Stadtallendorf. Landrätin Kirsten Fründt würdigte das langjährige bürgerschaftliche Engagement der Geehrten in der Kommunalpolitik oder der Jugendarbeit. Der Ehrenbrief des Landes Hessen wurde 1973 vom damaligen hessischen Ministerpräsidenten Albert Osswald gestiftet. Diese Auszeichnung erhielten nun: Dr. Uta Gruß, Ilona Schaub, Iris Trier, Birgit Amrhein, Otmar Bonacker, Reinhard Estor, Paul-Heinz Schmidt, Hartmuth Koch, Andreas Goldbach, Rainer Linker, Markus Becker, Thomas Winter und Stefan Kretschmer.

„Vor allem Kommunalpolitik ist kaum denkbar ohne ehrenamtliches Engagement. Die Geehrten setzen sich stellvertretend für die Interessen vieler ihrer Mitmenschen ein. Dieser uneigennützige Einsatz wird zu Recht mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen gewürdigt“, betonte Fründt.

Dr. Uta Gruß ist seit 2001 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Stadtallendorf. Das gilt auch für Ilona Schaub, die zudem seit über 20 Jahren Mitglied im Kirchenvorstand Erksdorf ist. In Erksdorf ist auch Iris Trier aktiv: im Ortsbeirat seit 2001, als Ortslandwirtin bereits seit 1997.

Birgit Amrhein engagiert sich gleich dreifach: seit 30 Jahren im Heimat- und Verschönerungsverein, außerdem seit etwa 10 Jahren auch im Ortsbeirat und im Festausschuss zur 750-Jahr-Feier Wolferode.

Otmar Bonacker ist heute Erster Stadtrat und seit 2001 in der Stadtverordnetenversammlung. Zudem engagiert er sich seit fünf Jahren im Verwaltungsrat der Gemeinde St. Michel.

Reinhard Estor ist Kassierer im Verein „Unser Schweinsberg“ und auch im Ortsbeirat. Er war über 20 Jahre Vorsitzender des Vereins „Pferdefreunde Schweinsberg“ und für drei Jahre parallel auch Vorsitzender von „Paso Peruano Europa“ (Verein zu Zucht, Sport, Haltung und Ausbildung von Pferden der Rasse Paso Peruano).

Paul-Heinz Schmidt ist seit mehr als 30 Jahren Kassierer des Posaunenchors Hatzbach. Er ist im Ortsbeirat aktiv und seit 2011 stellvertretender Ortsvorsteher. Zusätzlich engagiert er sich seit 1995 im SSV Hatzbach, unter anderem auch als Jugendtrainer.

Hartmuth Koch ist heute Ortsvorsteher von Niederklein. Seit 2001 ist er Mitglied im Ortsbeirat. Auch sein Engagement für das Kolpingwerk begann 1987 in Niederklein: als Vorsitzender der Kolpingfamilie. Später war er nicht nur im Vorstand des Kolpingwerks Oberhessen, sondern auch stellvertretender Vorsitzender im Bistum Fulda.

Ebenfalls im Ortsbeirat Niederklein ist Andreas Goldbach aktiv, der sich auch als Wehrführer seit 1997 für die Freiwillige Feuerwehr Niederklein einsetzt.

Rainer Linker ist seit 13 Jahren Mitglied des Ortsbeirats Erksdorf.

Markus Becker war bis 2011 Stadtverordneter. Dann setzte er das ehrenamtliche Engagement als Ortsgerichtsvorsteher in Niederklein/Schweinsberg fort. Außerdem engagiert er sich im Ortsbeirat und beim TTC Niederklein.

Seit fast 20 Jahren betreut Thomas Winter ehrenamtlich Jugendliche im Jugendzentrum Stadtallendorf und in der Stadtjugendpflege.

Sein Kollege Stefan Kretschmer ist noch länger dabei: Er setzt sich seit 1986 für den Verein Jugendzentrum Stadtallendorf ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr