Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kunze: "Die technisch perfekteste Ortsdurchfahrt"

Sanierung Kunze: "Die technisch perfekteste Ortsdurchfahrt"

In den Wunschvorstellungen der Schwabendorfer besteht die neue Ortsdurchfahrt bereits seit 30 Jahren. Offiziell für den Verkehr freigegeben wurde die neue Straße erst am gestrigen Freitag.

Voriger Artikel
Neue Spielgeräte sind die Attraktion
Nächster Artikel
Erinnerungen werden wach

Viele Scheren sind des Bandes Tod: Mit dem symbolischen Durchschneiden eines Bandes erfolgte gestern die offizielle Verkehrsfreigabe auf der Schwabendorfer Ortsdurchfahrt. Foto: Matthias Mayer

Schwabendorf. Er sei froh, dass die Straße nicht schon vor 30 Jahren gebaut worden sei, denn das seit April vergangenen Jahres verwirklichte Projekt habe für die Schwabendorfer einen heute wesentlich höheren Nutzwert, sagte Bürgermeister Michael Emmerich (CDU). Emmerich meinte damit die unter der Straße verbaute moderne Infrastruktur. Die Straße ist Hauptverteilstrang für das neue Nahwärmenetz, beherbergt in ihrem Innenleben eines neues Wasser- und Kanalleitungsnetz sowie ein Glasfaserkabel, das den Schwabendorfern den heute technisch schnellstmöglichen Internetzugang bietet. Die Stadt Rauschenberg habe in den Straßenausbau 750000 Euro investiert für den lückenlosen Bau eines kombinierten Fuß- und Radwegs von der Schönen Aussicht bis zum Abzweig Wolfskaute, sagte Emmerich.

Barrierefreie Querungshilfen 

Willi Kunze, Bevollmächtigter von Hessen Mobil, bezeichnete die Straße als „die technisch perfekteste Ortsdurchfahrt, die ich kenne.“ Er meine damit nicht nur die moderne Infrastruktur unter der Fahrbahndecke, sondern auch die intelligente Dimensionierung von Straßenbreite und Fuß/ Radweg und die für Rollstuhlfahrer wie Blinde komplett barrierefrei gestalteten Querungshilfen.

Der Sicherheitspaket für Fußgänger sprach auch Schwabendorfs Ortsvorsteher Günther Aillaud an. Gerade im Ortszentrum hätten die Fußgänger auf engsten Bürgersteigen an der Ortsdurchfahrt gefährlich gelebt „Ich freue mich, dass wir mit der neuen Straße heute den neusten Stand der Technik verwirklicht haben“, stellte Aillaud fest.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr