Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Konzertspenden helfen Elterninitiative

Spende Konzertspenden helfen Elterninitiative

Vertreter des Männergesangvereins, der Katholischen Frauengemeinschaft und des Pfarrgemeinderats überreichten eine gemeinsame Spende in Höhe von 1 500 Euro an die "Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg".

Voriger Artikel
Die Probleme der Bürger kennt er schon
Nächster Artikel
Kleinerer Markt, großes Interesse

Edith Martin (zweite von rechts) nahm den Spendenscheck für die Elterninitiative entgegen. Foto: Karin Waldhüter

Emsdorf. Am ersten Advent hatte der Männergesangverein Emsdorf unter der Leitung von Nina Knostmann in Zusammenarbeit mit dem Pfarrgemeinderat zu einem Benefizkonzert in die Mariae Himmelfahrtskirche geladen.

Der Männergesangverein sowie die Mitwirkenden des Frauensingkreises, der Emdorfer Blasmusik und der Männergesangverein Langenstein verzichteten auf Einnahmen von Eintrittsgeldern und hatten stattdessen um eine Spende gebeten. Der Erlös aus dem anschließenden Verkauf von Glühwein und Bratwurst kam ebenfalls der Elterninitiative zugute.

Aufgestockt wurde der Betrag durch eine großzügige Spende der Katholischen Frauengemeinschaft. Der Vorsitzende des Männergesangvereins Fritz Kaufmann würdige den Einsatz aller Beteiligten. Übergeben wurde die Spende an Edith Martin. Sie ist seit 1985 Vorsitzende der „Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg“. Martin wies auf Veränderungen hin, die es aufgrund des Umzugs der Kinderkrebsstation nach Gießen gegeben habe. „Wir als Elterninitiative haben jetzt einen Stützpunkt am unteren Steinweg in Marburg angemietet und werden von dort aus weiterarbeiten wie bisher“, berichtete Martin. Mit Beginn des neuen Jahres halte außerdem eine neue Mitarbeiterin den Kontakt nach Gießen und kümmere sich um Eltern und Geschwisterkinder.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr