Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kleinbus bringt Kinder zur Schule

Spende Kleinbus bringt Kinder zur Schule

Anke Rausch berichtet von einem tollen Erfolg: In Egume in Nigeria ist jetzt ein Kleinbus unterwegs und fährt die Schüler sicher zum Unterricht und wieder nach Hause.

Voriger Artikel
Nun weicht sie doch noch vorzeitig
Nächster Artikel
Die Ochsenwiese wird grün

Kinder umringen an der Grundschule in Egume den Kleinbus, der sie dank der Spenden zum Unterricht bringt. Privatfoto

Mardorf. Möglich war das dank der zahlreichen und großzügigen Spenden aus ihrer Heimatregion. Dreimal hatte allein die St.-Martins-Schule Mardorf für dieses Projekt gespendet und zwar ein jedes Mal die Einnahmen des Weihnachtsmarktes der Schule. Im vergangenen Dezember waren zuletzt wieder 1 000 Euro hinzugekommen.

Geld kam auch von der Kirchengemeinde Roßdorf. „Und es gab sehr viele Privatspenden aus der Region Amöneburg“, berichtet Anke Rausch. Ein befreundeter Priester vor Ort nahm den Kauf des Busses schließlich in die Hand. Er bat seinerseits jemanden, der im Autogeschäft erfahren ist. Der gekaufte Bus ist gebraucht, aber, wie Anke Rausch erfuhr, in einem sehr guten Zustand. Sie steht ständig in Kontakt mit Menschen in Egume und ist über die Entwicklung dort auf dem Laufenden. Im Jahr 2009 hatte die gebürtige Roßdorferin dort gelebt, gearbeitet und die Situation kennengelernt. Kinder mussten bisher mehrere Kilometer den teilweise gefährlichen Weg bis zur Grundschule laufen.

Das hat dank der Menschen aus der Region Amöneburg und dem Einsatz aller Beteiligten jetzt ein Ende. „Die aktuelle Schulleiterin ist sehr, sehr glücklich“, berichtet Anke Rausch im Gespräch mit der OP. Derzeit besuchen mehr als 200 Schüler die Grundschule. Egume ist ein aus mehreren Dörfern zusammengewachsener Ort. Das erklärt die großen Entfernungen für die Schüler.

Knapp 10000 Euro wurden am Ende durch die Spenden zusammengetragen.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr