Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kita heißt jetzt "Sternenzelt"

Namensgebung Kita heißt jetzt "Sternenzelt"

Mit einem Gottesdienst und buntem Nachmittag feierten Kinder, Eltern und viele Gäste die Namensgebung für den Schweinsberger Kindergarten.

Voriger Artikel
Leuchtendes Beispiel der Altenhilfe
Nächster Artikel
Spielplatz am Treysaer Weg kehrt zurück

Kinder des Kindergartens gestalteten den großen „Tauf-Gottesdienst“ für ihre Kindertagesstätte mit. Foto: Jonas Hielscher

Schweinsberg. „Der Name Sternenzelt ist im ganzen Landkreis einmalig“, erklärte Pfarrerin Petra Zimmer während des gemeinsamen Gottesdienstes mit Kindern und Eltern, am Sonntagnachmittag. Dass in Schweinsberg 45 Kinder von morgens bis in den frühen Abend betreut werden, sei für ländliche Regionen besonders, sagte Jasmin Gerlach, die Leiterin der Kindertagesstätte. Auf Nachfrage fügt sie auch noch hinzu, dass der Großteil der Kinder aus Schweinsberg komme. Sechs Erzieherinnen betreuen die Kinder in zwei getrennten Gruppen.

Die Idee und Anregung zur Namensfindung hätten die Eltern gehabt, beschreibt Gerlach, die seit zweieinhalb Jahren die Kindertagesstätte in Schweinsberg leitet, den Werdegang, hin zur Taufe.

Aktiv mit einbringen mussten sich die Erziehungsberechtigten auch im Gottesdienst. „Himmlische Wünsche“ mussten sie auf Papiersterne schreiben, welche am Ende zusammengetragen wurden. Die Kinder gestalteten den Verlauf in der Kirche mit Gedichten, Liedern und den dazugehörigen Bewegungen mit.

Nicht pünktlich zur Taufe konnten die Bauarbeiten im Inneren und an der Außenanlage fertiggestellt werden. Vielmehr sind die Bauarbeiten noch in vollem Gange.

Während die Arbeit im Inneren von professionellen Firmen, zum Großteil bezahlt von der Stadt, vorgenommen werden, wurde der Außenbereich der Kindertagesstätte zum Großteil von den Eltern gestaltet, so Gerlach.

Zur Feier der Taufe des Kindergartens wurde deswegen auch die Straße vor dem Gebäude gesperrt, damit genug für Platz für kaffeetrinkende Eltern und tobende Kinder war.

von Jonas Hielscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr