Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kirmesumzug wird rot, weiß und süß

Kirmes Kirmesumzug wird rot, weiß und süß

"Logisch sind wir dabei. Wir sind Teil von Neustadt und wollen das auch wieder zeigen", sagt Oguz Yilmaz, der Vorsitzende von Intertürk und der türkisch-islamischen Gemeinde Neustadt.

Voriger Artikel
Spielspaß nicht nur für einen Tag
Nächster Artikel
Das ganze Dorf profitiert, wenn Vereine feiern

Mit 30 bis 40 Mitgliedern wollen sich die türkische Gemeinde und Intertürk Neustadt am Kirmesfestzug beteiligen.Foto: Florian Lerchbacher

Neustadt. Der Kirmesumzug wächst und wächst: Drei Gruppen hätten in den vergangenen Tagen ihre Teilnahme angekündigt, sodass inzwischen 47 Gruppen mit von der Partie sein werden, wie Bürgermeister Thomas Groll gestern verzückt vermeldete.

Und auch der einzige Rückschlag war leicht zu verkraften: Die Licher-Brauerei hat zwar mitgeteilt, dass sie ihr Sechsergespann in diesem Jahr aufgrund des Pferdevirus‘ nicht durch Neustadts Straßen ziehen lassen will - sie entsendet stattdessen aber einen Oldtimer, der ebenfalls ein Blickfang ist.

Und das wollen auch die Mitglieder der türkisch-islamischen Gemeinde und des Fußballvereins Intertürk wieder sein - ebenfalls sehr zu Freude Grolls, der dies als Zeichen der hervorragend gelungenen Integration wertet. Für Oguz Yilmaz, den Vorsitzenden der beiden Vereine, ist die Teilnahme eine Selbstverständlichkeit: Sie seien schließlich Teil der Stadt und wollten dies auch zeigen.

Die türkische Gemeinde ist inzwischen zum achten Mal dabei. Bisher erfreute sie die Besucher zum Beispiel mit dem „Pascha von Neustadt“ oder der Tanzgruppe „Neustädter Feuer“. Diesmal lautet das Motto „Buntes aus der Türkei“, das sich nicht nur in den Kostümen zeigen soll.

Intertürk-Kicker im Festzug

Um die Vielfalt ihres Herkunftlandes zu zeigen, wollen die Mitglieder der Gemeinde Werbeblätter mit Infos über die verschiedenen Regionen verteilen. Zudem wollen die weiblichen Mitglieder den Zuschauern an den Straßenrändern ­süße und deftige Spezialitäten aus Teig anbieten.

Wie der Wagen, der die Gruppe begleitet, aussehen wird, muss allerdings noch ein Geheimnis bleiben: Zum einen, weil Bau und Gestaltung erst am Samstag auf dem Programm der Gemeindemitglieder stehen. Zum anderen, um ein bisschen Spannung zu erhalten, wie Yilmaz erklärt.

Sein zweiter Verein - der Fußballclub Intertürk - macht auch mit beim Umzug. Die Kicker stellen heraus, dass die Türkei sich wieder für ein großes Turnier qualifiziert hat und bei der Europameisterschaft in Frankreich im Sommer um den Titel kämpfen will. Und so wollen die Intertürk-Kicker den Kirmesumzug in die Farben Rot und Weiß tauchen - was auch die Mitglieder des VfL Neustadt, angesichts der Stadtfarben aber eigentlich alle Neustädter, erfreuen dürfte.

von Florian Lerchbacher

Das Programm im Überblick

Donnerstag, 19. Mai

19 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst mit dem evangelischen Kirchenchor und den Trinitatisbläsern am Wallgrabenpavillon. 20 Uhr: Fassanstich durch Ehrenstadtrat Ludwig Dippel, danach Vorstellung des neuen Junker Hans und seiner Burgfräulein sowie Neubürgertrunk. Für Musik sorgen die „Coronas“.

Freitag, 20. Mai

20 Uhr: Mallorca-Party mit DJ Jürgen Brosda, Willi Wedel und Mike, dem Bademeister.

Samstag, 21. Mai

20.30 Uhr: Die Grumis (Frankens Party-Band Nummer eins).

23 Uhr: Feuerwerk.

Sonntag, 22. Mai

10 Uhr: Festgottesdienst.

14 Uhr: Festzug.

15.45 Uhr: Musikschau.

20 Uhr: Screw Loose.

Montag, 23. Mai

11 Uhr: Frühschoppen mit den Spessart-Eichen und Sepp, dem Partyrocker. Moderation: Andreas Gnau und Michael Launer.

19 Uhr: Spaßrebellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr