Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Verdächtiger nach Brandstiftung gesucht

Auto-Brände Verdächtiger nach Brandstiftung gesucht

Nach den Bränden von drei Autos binnen einer Nacht in Kirchhain, fahndet die Polizei nun nach einem Verdächtigen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Voriger Artikel
Drei Autos brennen fast gleichzeitig
Nächster Artikel
Kirchhain zeigt seine Solidarität mit der Truppe
Quelle: Feuerwehr Kirchhain

Kirchhain. Gegen 1.50 Uhr brannte in der Alsfelder Straße ein Renault Clio komplett aus. Bei dem Feuer wurde durch die übergreifenden Flammen auch eine Sichtschutzwand beschädigt. Ebenfalls in der Alsfelder Straße, nur einige Meter weiter, setzen Unbekannte den Motorraum eines Peugeot in Brand. Hier beschädigte das Feuer einen in unmittelbarer Nähe geparkten Renault Kangoo sowie die Außenfassade eines Wohnhauses. Die zeitnahe Entdeckung des Brandes durch einen Zeugen sowie das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte das Übergreifen der Flammen auf ein Mehrfamilienhaus. Unweit der Alsfelder Straße wurde Minuten später ein weiterer Fahrzeugbrand in der Straße "Am Krummweg" gemeldet. Bei dem Feuer  brannte der Motorraum eines Ford Mondeo komplett aus. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 20.000 Euro.

Laut Zeugenangaben flüchtete dort ein etwa 20 Jahre alter, zirka 175 bis 180 cm großer Mann vom Tatort. Der Verdächtige hat braune, etwas längere Haare und trug eine dunkle Hose sowie helle Jacke. Fahndungsmaßnahmen nach dem Mann brachten keinen Erfolg. Die Ermittler prüfen nach den Bränden, ob ein Tatzusammenhang mit zurückliegenden Sachbeschädigungen (die OP berichtete mehrfach darüber) im Stadtgebiet besteht.

Die Kriminalpolizei fragt: Wem sind in der Nacht zu Sonntag, 9. April im Stadtgebiet, insbesondere rund um die Alsfelder Straße, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann Angaben zu der Person machen, die  nach dem Brand in der Straße "Am Krummweg" flüchtete? Hinweise bitte an das Fachkommissariat der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421-4060.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Drei Autos brennen fast gleichzeitig

Es war eine kurze Nacht für 24 Kirchhainer Feuerwehrleute. Sie mussten gleich drei brennende Fahrzeuge löschen, die in kurzem Umkreis voneinander geparkt waren.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr