Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Sechs Verletzte bei Unfall auf der B 454

Trunkenheitsfahrt Sechs Verletzte bei Unfall auf der B 454

Die Bundesstraße 454 war am frühen Sonntagmorgen wegen des schweren Verkehrsunfalls zwischen Kirchhain und Stadtallendorf mehr als zwei Stunden gesperrt.

Voriger Artikel
In Kirchhain steigen die Steuern
Nächster Artikel
Alkoholisiert auf dem Dach gelandet

Der Lancia der Unfall-Verursacherin wurde komplett zerstört.

Quelle: Foto: Nadine Weigel

Kirchhain. Am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr verursachte nach bisherigen Ermittlungen eine 24-Jährige aus Stadtallendorf auf der Bundesstraße 454 einen Unfall, bei dem laut Polizeiangaben sechs Personen verletzt wurden. Ein erster Alkoholtest am Unfallort ergab bei der 24-Jährigen einen Wert von 1,78 Promille. Der exakte Blutalkoholwert wird durch die angeordnete Blutentnahme bestimmt.

Laut Polizeiangaben am Unfallort fuhr die 24-Jährige mit zwei Mitfahrerinnen von Stadtallendorf kommend auf der Bundesstraße 454 Richtung Kirchhain. Vermutlich infolge des übermäßigen Alkoholgenusses prallte die junge Frau mit ihrem Lancia gegen die Leitplanke, schleuderte auf die Gegenfahrbahn und kam in der Straßenmitte zum Stehen.

Weil das Fahrzeug unbeleuchtet war, bemerkte wenig später ein von Stadtallendorf kommender Opel-Fahrer das Auto zu spät, knallte dem Lancia ins Heck und schleuderte in den Gegenverkehr, so die ersten Erkenntnisse der Polizei. Dort kollidierte der Opel mit einem Mini, der aber bereits zum Halten gekommen war. Laut Polizei wurde der Fahrer des Minis leicht verletzt, der Beifahrer schwer. Der Opel-Fahrer erlitt eine Schnittverletzung an der Hand. Die drei jungen Frauen aus dem Verursacher-Wagen kamen ebenfalls ins Krankenhaus.

Polizei leitete Verkehr über Parkplatz um

Die Straße war bis etwa 7 Uhr in Höhe des Unfallortes zwischen Kirchhain und Stadtallendorf gesperrt. Während der anschließenden weiteren Aufräumarbeiten wurde der Verkehr über den Parkplatz an der Bundesstraße 454 geleitet, wie die Polizeistation Stadtallendorf berichtete. Zur Schadenshöhe lagen am Sonntag zunächst noch keine weiteren Angaben vor. Am von der 24-Jährigen gefahrenen Lancia entstand aber Totalschaden. Die Feuerwehr Langenstein unterstützte bei den Aufräumarbeiten. Sie streute die aus den beschädigten Autos ausgetretenen Betriebsstoffe ab. Ihr Einsatz dauerte insgesamt etwa drei Stunden, wie die Feuerwehr Kirchhain auf ihrer Facebook-Seite berichtete.

von Nadine Weigel und Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr