Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Drei Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung

Küchenbrand Drei Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung

Die Feuerwehren aus Langenstein und Kirchhain rückten in der Nacht zu Mittwoch in die Hintergasse in ­Langenstein aus. Dort war ein Küchenbrand gemeldet. Die Feuerwehren aus Burgholz und Emsdorf wurden vorsorglich ebenfalls in Bereitschaft versetzt.

Voriger Artikel
1190 Euro für Renovierung der Kirche in Schönbach
Nächster Artikel
Das Wort Teamgeist mit Leben füllen

In der Hintergasse in Langenstein kam es in der Nacht zu gestern zu einem Feuerwehreinsatz. 

Quelle: Feuerwehr Kirchhain

Langenstein. Wie Polizeisprecher Jürgen Schlick berichtet, dürfte ein abgestelltes Holzbrettchen auf dem eingeschalteten Elektroherd das kleine Feuer ausgelöst haben. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten allerdings an. Nachdem das Treppenhaus durch den Einsatz eines Überdrucklüfters von der Feuerwehr gesichert war, wurde über die Terrasse der verrauchte Bereich durch einen Angriffstrupp unter Atemschutz betreten.

Den Brandherd hatten die Einsatzkräfte schnell im Griff. Anschließend wurde das Gebäude belüftet. Die drei Bewohner wurden mit dem Verdacht auf eine ­leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert und dort behandelt. Die Feuerwehr war zeitweise mit bis zu 30 Einsatzkräften vor Ort. Nach zwei Stunden war der Einsatz in der Hintergasse schließlich beendet.

Nach erster Einschätzung der Polizei entstand bei dem Küchenbrand letztlich ein Schaden von rund 10 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr