Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Kirchhain
Grenzgang Burgholz
Björn Debus läutete am Samstagmorgen den Burgholzer Grenzgang am Hunburgturm ein. Fotos: Karin Waldhüter

Besser hätte die 700 Jahrfeier nicht beginnen können: Sonnenschein und gute Laune begleiteten die Teilnehmer bei ihren beiden Wanderungen entlang der langen Gemarkungsgrenze.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Stadtverordnetenversammlung

Während der Stadtverordnetenversammlung gab es noch einmal Kabbeleien zu den Haushaltsberatungen. Bei den Abstimmungen zeigten die Kirchhainer dafür größtenteils Einstimmigkeit – ein inzwischen ungewohntes Bild.

mehr
Erlensee
Bürgermeister Olaf Hausmann (rechts) hält die Tafel mit Informationen zur Rotfichte, die noch am „Baum des Jahres“ angebracht wird. Von links: Robert Cimiotti, Betreuer Hermann Weber, Stefan Schulte, Regionalmanager des Vereins Burgwald-Ederbergland, und Dr. Astrid Wetzel.Foto: Waldhüter

Rund um den Erlensee gibt es seit zwei Jahrzehnten den "Baum-des-Jahres-Pfad". In diesem Jahr ist es die Fichte, die zum "Tag des Baumes" und der Eröffnung der Info- und Akustikstation (Sonntag, 30. April) eine Tafel erhält.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
700-Jahrfeier
Festausschuss-Mitglieder und Unterstützer haben sich um die neu aufgehängte historische Ortstafel versammelt. Foto: Michael Rinde

Vor etwa drei Jahren starteten die Vorbereitungen für die 700-Jahrfeier von Burgholz. In wenigen Wochen beginnt das Veranstaltungsprogramm mit einem Grenzgang.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Gelbe Schleifen
Generalmajor Andreas Marlow und Bürgermeister Olaf Hausmann enthüllten im Beisein von Marcello Camerin vom Förderverein DSK, Lokalpolitikern und Mitgliedern der Reservistenkameradschaft Kirchhain die gelbe Schleife am Ortseingang Amöneburger Tor. Foto: Yanik Schick

Als letzte Stadt im Ostkreis besitzt nun auch Kirchhain an den Ortseingängen gelbe Schleifen, die die Verbundenheit mit der Bundeswehr zum Ausdruck bringen sollen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Auto-Brände

Nach den Bränden von drei Autos binnen einer Nacht in Kirchhain, fahndet die Polizei nun nach einem Verdächtigen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

mehr
Nächtliche Brandserie
Dieser Renault in der Alsfelder Straße brannte komplett aus. Dieses Feuer wurde der Leitstelle als erstes gemeldet.

Es war eine kurze Nacht für 24 Kirchhainer Feuerwehrleute. Sie mussten gleich drei brennende Fahrzeuge löschen, die in kurzem Umkreis voneinander geparkt waren.

mehr
Feuer

In Kirchhain ist am Donnerstag gegen 16.30 Uhr ein Feuer in einem Einfamilienhaus ausgebrochen.

mehr
Berufsausstellung
Emma Heim absolvierte ihr Praktikum in der Kirchhainer Kita Alsfelder Straße.  Privatfoto

Knapp 170 Schüler der Alfred-Wegener-Schule zeigten in einer Ausstellung, welche Erfahrungen sie aus ihren Berufspraktika Anfang Februar mitgenommen hatten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Jugendflamme
„Welchen Zweck haben der Achterknoten oder der Doppelte Ankerstich mit Halbschlag?“, will Johannes Sprenger von (von links) Nils Berlanda, Maximilian Wolf, Louis Horhäuser, Marcel Korycki und Falk Spohner von der Jugendfeuerwehr Kirchhain wissen.

Am Samstag stellte sich der Nachwuchs aus neun Kirchhainer Jugendfeuerwehren auf dem Festplatz verschiedenen Aufgaben und legte die Jugendflamme der Stufen eins und zwei ab.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fernleitung seit Januar in Betrieb
Das Wasserwerk Wohratal bei Kirchhain fördert bis zu 9,5 Millionen Kubikmeter Wasser pro Jahr aus seinen neun Brunnen im Burgwald und dem nordöstlichen Kreisgebiet. Bis zu zwei Millionen Kubikmeter davon darf der Versorger jährlich ins Rhein-Main-Gebiet exportieren.

Welten prallen aufeinander, wenn Naturschützer und Wasserversorger miteinander über bevorstehende Trinkwasserlieferungen aus dem nordöstlichen Kreisgebiet in den Frankfurter Ballungsraum diskutieren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sexueller Missbrauch
Die 3. Strafkammer des Marburger Landgerichts verhandelte als Jugendschutzkammer unter Vorsitz von Richter Dr. Thomas Wolf gegen einen Kirchhainer, der ein Mädchen aus der Nachbarschaft missbraucht haben soll.

Das Marburger Landgreicht hat einen Kirchhainer zu acht Jahren Haft verurteilt. Dem Angeklagten wurde schwerer sexueller Missbrauch an einem Kind aus der Nachbarschaft in mindestens vier Fällen vorgeworfen.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr