Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Kindermusical dreht sich um Toleranz

140 Jahre Kindermusical dreht sich um Toleranz

Mit einem Kindermusical der "Jungen Kehlchen Mardorf" begann der Reigen der Feierlichkeiten zum 140-jährigen Bestehen des MGV Liederkranz.

Voriger Artikel
Märchenwölfe, Blasmusik und gute Stimmung
Nächster Artikel
Schüler profitieren von mehr als 500 Jahren Berufserfahrung

Jasmin Schäfer hatte in dem ­Musical eine Hauptrolle inne.

Quelle: Klaus Böttcher

Mardorf. Raabs Saal war mit 200 Besuchern voll besetzt. Kinder, Eltern, Großeltern und andere Mardorfer wollten das Musical sehen, das Chorleiter Peter Brkitsch und Elke Hampel-Marcinec, Abteilungsleiterin der jungen Kehlchen, mit den Kindern eingeübt hatten.

Zur Seite gestanden hatte den beiden die Frau des Chorleiters Bärbel Brkitsch, die auch als Zauberer in Erscheinung trat, sowie viele andere Helfer. Für das Bühnenbild, die Beleuchtung und die Tontechnik waren Werner Eismann und Inge Eismann-Nolte verantwortlich, die in den Saal eine Theateratmosphäre gezaubert hatten.

Die Mardorfer Aufführung von „Felicitas Kunterbunt“, die Kinder und Jugendliche auf die Bühne brachten, war eine Kurzfassung des Originalmusicals. „Es geht um Freundschaft und um Kinder in aller Welt. Ein Außenseiterkind versucht, Freunde zu finden in einem neuen Land“, erklärt Volker Kottas, der Vorsitzende des MGV Mardorf. Toleranz und Solidarität sind zentrale Themen.

Gelungener Auftakt

Die Besucher waren begeistert vom Gesang und Spiel der Kinder und Jugendlichen - ausgehend vom Einzug und dem Gesang der kleinen Pinguine und später mit den Auftritten der bunten Felicitas (gespielt von Emma Wichert), die sich in einer ganz anderen Welt zurechtfinden muss und anerkannt werden will.

In der ­Kulisse eines Kinderzimmers spielten und sangen in den weiteren Hauptrollen der Detektiv (Jasmin Schäfer), der Fuchs (Johanna Dörr), der Bär (Ella Gnauf), der Hamster (Noa Marcinec) und der Hase (Miriam Schüssler).

Nach dem gelungenen Auftakt der Veranstaltung anlässlich des 140-jährigen Bestehens des Männergesangvereins Liederkranz Mardorf geht es am 9. und 10. September weitere: Kottas kündigt für den Samstag ­einen schwungvollen Liederabend mit befreundeten Chören im Bürgerhaus an.

Am Sonntag steht dann ebenfalls im Bürgerhaus eine Premiere an: Dann geben die heimische Gruppe Softeis und der Männergesangverein gemeinsam mit dem gemischte Chor Asini ein Konzert. Für Mitte Oktober ist noch ein Kommersabend mit Ehrungen vorgesehen.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr