Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kinder warten voller Vorfreude

Nikolausmarkt Stadtallendorf Kinder warten voller Vorfreude

Guter Auftakt für den kleinen Nikolausmarkt in Stadtallendorfs Stadtmitte: Wie gewohnt versammelten sich am Freitagnachmittag Kinder, Eltern und Großeltern auf dem Marktplatz, um den Nikolaus zu sehen.

Voriger Artikel
Moritz - der eigentlich Manfred heißt
Nächster Artikel
Zehn Kilometer unterwegs

Der Nikolaus und seine Helfer verteilten am Freitagnachmittag auf der Bühne Geschenke an die Kinder.

Quelle: Foto: Michael Rinde

Stadtallendorf. Es ist nicht immer leicht, Kinder wie auch Erwachsene zugleich zu begeistern. Am Freitagnachmittag ist das in Stadtallendorfs Stadtmitte gelungen. Geduldig stellten sich die kleinen und größeren Freunde des Nikolauses vor der Bühne am Gemeinschaftszentrum in die Schlange. Dort verteilten Bürgermeister Christian Somogyi wie auch Mitglieder des Vorstandes der Werbegemeinschaft Stadtallendorf aktiv Beutel mit Geschenken.

Damit der Nikolaus sicher landen konnte, stand wieder die Feuerwehr Stadtallendorf parat. Dank Drehleiter verzichtete der Nikolaus auf Schlitten und Rentiere und schwebte vom Dach eines Warenhauses aus heran. Danach eilte er gleich auf die Bühne. Die Kinder verlangten dringend nach ihm.

Schlange vor der Bühne wird nicht kleiner

Je länger die Geschenkeverteilung dauerte, um so mehr Kinder trugen die kleinen roten Nikolausmützchen. Die Schlange vor der Bühne wollte auch nach 20 Minuten nicht kleiner werden. „Warum mache ich das jedes Jahr?“, fragte eine Mutter mit ihrem kleinen Kind auf dem Arm mitten im Gewühl.

Die Antwort gab sie sich gleich selbst: „Es macht den Kindern so viel Freude.“ Der Markt mit Ständen hat sich im Laufe der Jahre in Stadtallendorf sein eigenes Publikum geschaffen. Vereine wie auch kommerzielle Händler bewirtschaften sie. Dass Stadtallendorf auch beim Nikolausmarkt international ist, belegt der Verein „Optimum“, der an seinem Stand türkische Spezialitäten anbietet.

Einzelhändler haben am Samstag bis 17 uhr geöffnet

Nur wenige Schritte entfernt gibt es kunstvolle Laubsägearbeiten. Vor der Commerzbank dreht sich das kleine Kettenkarussell von Harald Weitzel. Nachdem der Nikolaus am Nachmittag weitergeeilt war, spielte die Band „Skyliners“ nach einer Pause auf der Bühne und unterhielt die Besucher.

Bürgermeister Somogyi animierte die Gäste am Freitagnachmittag dazu, auch an diesem Samstag wieder vorbeizuschauen, auch, um den heimischen Einzelhandel im Herzen Stadtallendorfs zu unterstützen.

Gestern Abend hatten die Fachgeschäfte in der Stadtmitte bis 20 Uhr geöffnet. Am heutigen Samstag wollen Stadtallendorfer Einzelhändler in der Stadtmitte bis 17 Uhr in jedem Falle öffnen.

n Auf der Bühne sind am Samstag ab 14 Uhr Gruppen der Musikschule René Misar zu sehen. Um 16 Uhr ist außerdem eine Line-Dance-Gruppe angekündigt.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr