Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder der Flüchtlingsfamilien turnen mit

Turn- und Spielfest des TSV Kinder der Flüchtlingsfamilien turnen mit

Mit einem Turn- und Spielfest in der Sporthalle der Alfred-Wegener-Schule stellte sich die Turnabteilung des TSV Kirchhain vor. Dabei vermittelten die TSV-TurnerKindern viel Spaß an der Bewegung.

Voriger Artikel
Helfer arbeiten bereits 1046 Stunden
Nächster Artikel
Mit Muskelkraft gegen die Finanznot

Stets umlagert war die Rhönrad-Station beim Turn- und Spielfest des TSV Kirchhain. Übungsleiterinnen sorgten dafür, dass die Kinder gefahrlos ins Rollen kamen.

Quelle: Klaus Böttcher

Kirchhain. Eltern und Großeltern sah man am Sonntagnachmittag mit ihren Kindern und Enkeln in die Sporthalle Süd strömen. Dort hatte die Turnabteilung des Turn- und Sportvereins Kirchhain ein wahres Spielparadies für Kinder jeden Alters aufgebaut. Unter Aufsicht und Anleitung qualifizierter Übungsleiterinnen und Übungsleiter konnten die Kinder Klettern, Balancieren, Schaukeln oder Jonglieren.

Die etwas größeren Kinder nutzten die Gelegenheit, auf dem großen Trampolin zu springen oder sich mit dem Rhönrad zu versuchen. Zudem luden zahlreiche Spielstationen zu Bewegung, Spiel und Spaß ein. Wer ein Päuschen brauchte, ließ sich beim Kinderschminken verschönern, um dann wieder nach Herzenslust durch die Halle zu toben.

Die Tribüne war gut gefüllt. Dort saßen hauptsächlich Großeltern und Eltern der größeren Kinder und hatten ihren Spaß am bunten Treiben in der Halle. Die Eltern der kleinen Kinder waren dagegen mitten im Geschehen. Sie halfen ihren Sprösslingen an den verschiedenen Bewegungsbahnen.

Abwechslung und Freude

„Die Turnabteilung möchte mit dieser Veranstaltung sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder und insbesondere auch ausländische Mitbürger ansprechen“, sagte der Leiter der Turnabteilung Klaus Reese. Mit ausländischen Mitbürgern meinte er hauptsächlich die 60 Flüchtlinge, die jetzt in Kirchhain untergebracht sind. „Es sind fast 30 Flüchtlinge gekommen“, freute er sich. Eine Abwechslung für die Erwachsenen und viel Freude für die Kinder.

„Wir haben vor zwei Wochen beim Begegnungscafé des Kirchhainer Arbeitskreises Flüchtlingshilfe auf die heutige Veranstaltung hingewiesen“, erzählt Reese im Gespräch mit dieser Zeitung. Helga Sitt engagiert sich seit vielen Jahren für Flüchtlinge und Asylbewerber in Kirchhain. Sie begleitete die Flüchtlinge auf dem Weg zur Sporthalle.

Am späten Nachmittag zeigten Mitglieder der Turnabteilung in einem kleinen Showprogramm, wie schön Turnen sein kann. Dabei wurde auch das große Schwungtuch eingesetzt, das mithilfe vieler Kinder in Bewegung gesetzt wurde. Bodenturnen, Trampolinspringen, Rhönradturnen und Ropeskipping, ein Seilspringen der besonderen Art, sowie einen Show-Tanz der Dancekids bekamen die Besucher zu sehen.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr