Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Keine Kehrtwende, aber eine Drehung

Ladengalerie Keine Kehrtwende, aber eine Drehung

Die meisten sagten A, keiner indes B – die Mitglieder des Bauausschusses diskutierten am Donnerstag lange über den Standort der geplanten Ladengalerie auf dem Parkplatz neben Tegut.

Voriger Artikel
Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall zwischen Burgholz und Emsdorf
Nächster Artikel
Spannend und überraschend

40 Kurzzeitparkplätze sollen vor dem Tegut-Markt durch die Modifikation der Bebauungspläne erhalten bleiben.

Quelle: Lerchbacher

Stadtallendorf. Eigentlich liegt bereits eine Genehmigung für den Bau einer Ladengalerie auf dem Parkplatz bei Tegut vor. Inzwischen liegen zwei neue Bauvarianten vor: Variante A sieht eine Drehung der Ladengalerie um 90 Grad vor. Variante B sieht eine Verlegung des Gebäudes ans Hallenbad vor, dann fielen Stellplätze an einem anderen Ort der Parkplatzanlage weg (die OP berichtete).

Variante A ist der Favorit von Magistrat und Investor IPC / Recona, vertreten durch Jürgen Scheu. „Sie hat den Charme, dass die Idee der Verbindung zum Busbahnhof bestehen bliebe“, sagte Bauamtsleiter Klaus Hütten und ergänzte, Variante B komme zum einen für Scheu ohnehin nicht in Frage, zum anderen würde die Anlage dann nicht wie geplant Richtung Stadtmitte sondern zur Straße des 17. Juni tendieren.

Die Mitglieder des Ausschusses waren sich einig, dass sich in der Planung „viel bewegt“ habe. Hans-Georg Lang (CDU) sagte: „Durch die Drehung ist die Riegelwirkung weg. So kann man vom Parkplatz bis in die Innenstadt schauen.“ Die Stadtallendorfer sprachen dabei auch über die Reaktion von Tegut – der Konzern äußerte gegenüber der OP, er sei mit beiden Varianten nicht glücklich. Die Ausschussmitglieder von CDU und Republikanern sprachen sich für Variante A aus, die anderen Mitglieder enthielten sich der Stimme.

von Florian Lerchbacher

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr