Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Kaserne soll zu 75 Prozent belegt werden

Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge Kaserne soll zu 75 Prozent belegt werden

Aktuelles von der laufenden Informations-Veranstaltung zum Thema Flüchtlingesaufnahme in Neustadt.

Voriger Artikel
Rauchen und die Folgen
Nächster Artikel
Klare Worte stoßen auf offene Ohren

Die Zuhörer in Neustadt informieren sich über die geplante Erstaufnahmeeinrichtung.

Quelle: Michael Rinde

Neustadt. Vor rund 440 Zuhörern informiert das Regierungspräsidium Gießen zur Stunde über die geplante Erstaufnahmeeinrichtung in der leeren Neustädter Kaserne. Derzeit informiert Regierungspräsident Dr. Lars Witteck über das Vorhaben.

Allein im Januar kamen 3728 Flüchtlinge in Gießen an. Die dortige Einrichtung ist überfüllt. Witteck kündigte an, dass auch die Kaserne maximal mit 75 Prozent ihrer Kapazität belegt werden soll. Ab April sollen die ersten rund 300 Flüchtlinge in Neustadt untergebracht werden. Die Veranstaltung wird mindestens 21 Uhr dauern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr