Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kanarienzüchter sind für WM gerüstet

Deutscher Meister Kanarienzüchter sind für WM gerüstet

Mit vier Meistertiteln kehrten die Mitglieder des Geflügel-, Vogelzucht- und Schutzvereins Willingshausen von der Deutschen Meisterschaft aus Bad Salzuflen zurück.

Voriger Artikel
Prächtiger Hof und kulturelles Zentrum
Nächster Artikel
Von der späten Liebe zu Afrika

Mit seinen intensiv gelben Ivoor-Vögeln gewann Robin van As (kleines Foto) die deutsche Vizemeisterschaft.

Quelle: Archiv

Schweinsberg. Zehn Züchter des Vereins nahmen an dieser Schau teil. Gleich zweimal Deutscher Meister wurde Erik van As. Der Schweinsberger, der seine achat opal gelben Farbkanarien erst seit letztem Jahr züchtet, stellte mit jeweils 367 Punkten sowohl bei den intensiven als auch bei den Schimmel-Vögeln die Siegerkollektion. Sein Sohn Robin komplettierte mit seinem deutschen Vizemeister bei den intensiv gelben Ivoor-Vögeln und erreichten 364 Punkten den Familienerfolg.

Der Jugendzüchter Marcel Kraus aus Ruhlkirchen errang mit seinen schieferfarbenen Gloster-consort-Kanarien beachtliche 368 Punkte, was ihm ebenfalls den Deutschen Meister einbrachte. Damit war er punktgleich mit der Jugend-Champion-Kollektion, nur Nuancen gaben den Ausschlag gegen ihn, was aber den Erfolg keinesfalls schmälerte.

Die Gewinner:

Zum wiederholten Male wurde Roger Wehrwein (Nieder-Ofleiden) Deutscher Meister bei den isabell gelb Mosaik-Kanarien. Seine Kollektion errang die erforderliche Mindestpunktzahl von 360 Punkten. Aber auch die Ergebnisse der anderen Willingshäuser Vogelzüchter konnten sich sehen lassen.

Der Vereinsvorsitzende Horst Haber aus Willingshausen wurde mit seinen Münchener Positurkanarien und 356 Punkten Schauklassensieger. Die Scotch-Kanarien seines Enkels Leon Haber erhielten sehr gute 364 Punkte, was für ihn Platz zwei in dieser Schauklasse bedeutete. Markus Haber wurde mit seinem gescheckten Gloster-consort-Einzelvogel, der 91 Punkte erhielt, deutscher Vizemeister.

Die achat gelb intensiven Farbkanarien des Mombergers Günther Weese belegten mit 363 Punkten Rang zwei und verpassten den Deutschen Meister nur um drei Zähler. Der Vockenröder Jugendzüchter Jona Bordihn war mit seinen Gloster-Positurkanarien am Start. Mit 356 Punkten belegte er einen guten Platz im Mittelfeld. Der Lizard-Züchter Gerhard Wahl aus Willingshausen belegte mit 361 und 359 Punkten ebenfalls Plätze im Mittelfeld.

Zum Abschluss der Schausaison steht ab Donnerstag, 22. Januar, die Weltmeisterschaft im niederländischen Rosmalen auf dem Programm, die am Sonntag endet. 24 Züchter des Willingshäuser Vereins werden bei dieser Schau drei Tage lang ihre besten Vögel zeigen und auf zahlreiche WM-Medaillen hoffen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr