Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Jugendbeauftragte gehen mit gutem Beispiel voran

JHV Jugendbeauftragte gehen mit gutem Beispiel voran

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des evangelischen Posaunenchors standen Ehrungen und Vorstandswahlen.

Voriger Artikel
Erster Schritt für vierten Baggersee
Nächster Artikel
"Mr. RSV Roßdorf" legt sein Amt nieder

Für ihre Verdienste und ihre langjährige Mitgliedschaft ehrten Vorsitzender Hans-Jürgen Henkel (rechts) und Chorleiter Karlheinz Balzer (von links) Laura Drescher, Herbert Möller, Janick Biedebach und Luca Lutter.

Quelle: Karin Waldhüter

Erksdorf. Herbert Möller ist seit 40 Jahren aktives Mitglied des Erksdorfer Posaunenchores. Zudem bekleidete er in dem Verein von 1999 bis 2005 das Amt des zweiten Vorsitzenden. Während der Jahreshauptversammlung sprach ihm Hans-Jürgen Henkel, der Vorsitzende des evangelischen Posaunenchors sein Lob aus und überreichte eine Urkunde und die silberne Ehrennadel des Posaunenwerks Kurhessen-Waldeck. „Danke für dein Engagement und deinen Einsatz im Chor über all die langen Jahre in der Hoffnung, dass du noch lange Spaß am Musizieren und unserer Geselligkeit hast“, sagte Henkel.

"Im Posaunenchor aufgewachsen"

Daneben wurden Laura Drescher, Janick Biedebach und Luca Lutter für zehnjährige aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet. „Ihr seid im Posaunenchor großgeworden“, betonte Henkel und freute sich, dass alle drei „trotz ihrer Jugend“ im Vereinsvorstand mitwirkten. „Hoffentlich verschlägt euch euer beruflicher Werdegang nicht zu weit weg“, wünschte er sich.

Henkel überreichte Laura Drescher für ihren Einsatz als Jugendbeauftragte Blumen und bedauerte, dass sie sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Zur Nachfolgerin wählten die Erksdorfer Linda Drescher. Janick Biedebach und Luca Lutter bleiben weiterhin Jugendbeauftragte des Vereins.

Rückblick und Ausblick auf Highlights

Derzeit zählt der evangelische Posaunenchor 79 Mitglieder. Zu den aktiven Mitgliedern zählen 20 Erwachsene, sieben Jugendliche und fünf Jungbläser. Auf die „ganz frische Jungbläsergruppe“ ging Chorleiter Karlheinz Balzer in seiner Ansprache ein. Die neue Formation habe Anfang Januar begonnen und mache gute Fortschritte, berichtete er. „Die Zukunftsperspektiven sind gar nicht so schlecht für uns“, erklärte der Chorleiter zufrieden.

Er erinnerte an verschiedene Höhepunkte im Vereinsleben, wie die Aufnahme einer zweiten CD im Jahr 2014, die Fahrt nach Heidelberg und das Adventskonzert. Mit einer Fahrt nach Waldeck/Edersee und einem Besuch bei Pfarrer Follmann und der Bläserfreizeit vom 20. bis 22. November in Hülsa sprach er zwei musikalische Ziele in diesem Jahr an.

Auf insgesamt 29 Auftritte, davon 17 mit kirchlichem Hintergrund und 12 ohne kirchlichen Hintergrund verwies Schriftführer Carsten Halfter.

Danach wählten die Vereinsmitglieder ihren Vorstand. Unter anderem bestätigten sie Hans-Jürgen Henkel einstimmig als Vorsitzenden.

von Karin Waldhüter

Wahlen

Vorsitzender: Hans-Jürgen Henkel

Stellvertreter und Chorleiter: Karlheinz Balzer

Schriftführer: Carsten Halfter

Kassierer: Werner Schäfer

Jugendbeauftragte: Linda Drescher, Janick Biedebach und Luca Lutter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr