Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Jubiläums-Verein lädt zum Wallfest ein

Fest Jubiläums-Verein lädt zum Wallfest ein

Am heutigen Samstag steht die 44. Auflage des Schweinsberger Wallfestes an, das seit jeher in dem Stadtallendorfer Stadtteil als der Treffpunkt schlechthin angesehen wird.

Voriger Artikel
Körper macht bei Verletzung von Nerven genau das Falsche
Nächster Artikel
Der neue Spielplatz kommt gut an

Die Veranstaltung im historischen Ambiente ist bei den Gästen äußerst beliebt.Archivfoto

Schweinsberg. Für viele ehemalige Schweinsberger ist es selbstverständlich, zum Wallfest zu kommen und Menschen zu treffen, die sie lange nicht gesehen haben. Für viele Neubürger war das Wallfest die Veranstaltung, bei der sie ihre Mitmenschen erst richtig kennenlernten - und sich wunderten, wie schnell sie während der Veranstaltung in der Gemeinschaft aufgenommen wurden.

Erstmals fand der Dämmerschoppen im Jahr 1969 unter den schattenspendenden Kastanien auf dem Wall vor den Mauern der Burg statt. Seitdem musste die Veranstaltung nur einmal ausfallen. Der Dämmerschoppen mit kühlem Bier und frisch Gegrilltem beginnt traditionell um 18 Uhr.

Bereits ab 17 Uhr findet das bei Kindern beliebte Geschicklichkeitsfahren mit dem Fahrrad statt. In den vergangenen Jahren nahmen die Kinder das Angebot mit großer Freude in Anspruch.

„Das ist aber nicht alles“ betont Thorsten Schlote, der Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereines und hebt hervor: „Der Verkehrs- und Verschönerungsverein feiert dieses Jahr seinen 50. Geburtstag. Und richtig feiern kann man am Besten bei Musik und Tanz.“ Deshalb trete die Band „Music Friends“ auf. Damit die Gäste das Tanzbein schwingen können, baut der Verein einen Tanzboden auf.

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein hatte das Wallfest ins Leben gerufen und trägt in diesem Jahr auch die Verantwortung. Weil die Organisation im Lauf der Zeit immer umfangreicher wurde, engagierte sich auch der Sportverein Schwarz-Weiß Schweinsberg. Mehr als 75 Helfer sind für einen reibungslosen Festverlauf nötig. Laut Schätzungen von Thomas Ziegler, dem Vorsitzenden des Sportvereines, werden sich wieder etwa 1000 Besucher auf der Wallanlage versammeln.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr