Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Imker gewinnen weiteren Nachwuchs

Spende Imker gewinnen weiteren Nachwuchs

Der Imkerverein Kirchhain und Umgebung freut sich über eine Spende der Sparkasse und über 12 erfolgreiche Jungimker, die meist auch Mitglied im Verein werden.

Voriger Artikel
Top-Noten für vier Hunde
Nächster Artikel
Pfarrerin ist jetzt in Amt und Würden

Vorsitzender Werner Gemmecker (rechts) überreichte die Urkunden an die Nachwuchs-Imker. Foto: Klaus Böttcher

Kirchhain. 1 250 Euro von der Sparkasse Marburg-Biedenkopf erhielt der Imkerverein Kirchhain und Umgebung. „Das werden wir für die Nachwuchsarbeit verwenden“, sagte der Vereinsvorsitzende Werner Gemmecker bei der Urkundenübergabe an die Jungimker auf dem Lehrbienenstand in Himmelsberg.

Die Spende passte gut, denn 12 Jungimker haben seit dem Frühjahr einen Kurs absolviert und erfolgreich abgeschlossen, in dem sie das Grundwissen eines Imkers in Theorie und Praxis erlernten. Camillo Lorenz aus Großseelheim hat ein Zweithobby gesucht und gefunden. Er nimmt wie alle anderen sein Bienenvolk mit nach Hause.

„Der Nachbar ist zufrieden, für die Überflugrechte gibt es am Jahresende ein Glas Honig“, scherzt er und erzählt von der Ausbildung. „Im Frühjahr haben wir angefangen, da wurden uns an zwei Abenden die Grundlagen vermittelt. Danach haben wir von unserm Imkerpaten einen Ableger bekommen und es begann die Hege und Pflege des Bienenvolks.“

Elisabeth Hisserich-Grüßges hat den Kurs „Imkern auf Probe“ mitgemacht, war aber schon vorbelastet. Sie ist in der Betreuung an der Südschule in Stadtallendorf tätig und hat mit ihrer früheren Kommilitonin Theresia Paul eine Arbeitsgemeinschaft für Grundschüler gestaltet. Sie haben ein halbes Jahr lang den Kindern in der Theorie Kenntnisse über Bienen und deren Nutzen vermittelt, sie mit Schutzkleidung versehen und auch Bienenstöcke aufgestellt.

Imkern auf Probe hat bei dem 150 Mitglieder zählenden Imkerverein schon fast Tradition. Es war der siebte Kurs, den der Verein organisierte. „Durch das Imkern auf Probe haben wir schon 60 neue Mitglieder gewonnen“, freut sich Gemmecker.

Wie beliebt das Imkern auf Probe ist, zeigt die Tatsache, dass der Kurs für 2016 schon seit dem Frühsommer ausgebucht ist. Ab 2017 wird der Verein auch einen Vertiefungskurs für die Jungimker der vergangenen Jahre anbieten.

„Die Grundkenntnisse sollen vertieft werden“, sagt der Vorsitzende. Wechselweise gibt es „Imkern auf Probe“ und ein Jahr später den Fortgeschrittenen-Kurs.

Die Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am Schnupperkurs erhielten in diesem Jahr: Rosemarie Gräßle, Sarah und Felix Naglik, Walter Aichinger, Werner Sprenger, Diana Kruhl, Nina Wozniak, Sebastian Richter, Alex Rausch, Camillo Lorenz, Anita von Thaden, Jürgen Fründt und Elisabeth Hisserich-Grüßges.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr