Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -1 ° Sprühregen

Navigation:
Im Vorstand kommt‘s zum Tausch der Ämter

JHV Im Vorstand kommt‘s zum Tausch der Ämter

Eigentlich bleibt der Vorstand des Schützenvereins Mardorf zusammen - allerdings tauschten vier der fünf Mitglieder die Ämter. Dies ergaben die Wahlen während der Generalversammlung.

Voriger Artikel
Alter Betonring landet im Graben
Nächster Artikel
Gruppe zeigt, "wey‘s fraiher woar"

Den Vorstand bilden (von links) Thomas Werneburg, Otto Schick, Michael Schick, Georg Schick und Martin Schmitz.

Quelle: Privatfoto

Mardorf. Nur Martin Schmitz blieb seiner Position treu: Er ist weiterhin Jugendwart. Michael Schick rückte vom Stellvertreter zum Schützenmeister auf, dafür zog sich Georg Schick sozusagen ins zweite Glied zurück. Ein solches „Bäumchen-wechsel-dich-Spiel“ gab es auch bei Kassenwart und Schriftführer: Dort tauschten Thomas Werneburg und Otto Schick ihre Ämter.

Der Schützenverein Mardorf feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund will er während seiner Schießwoche am 11. Juni eine Jubiläumsfeier ausrichten.

Im vergangenen Jahr stellten zehn Personen Anträge auf Aufnahme im Schützenverein (die allesamt positiv beschieden wurden), sechs Mitglieder traten aus dem Verein aus.

Der Jahresbericht von Jugendleiter Martin Schmitz fiel positiv aus. Ähnlich lautete das Fazit von Bogenreferent Peter Heider, der sich über die positive Entwicklung seiner Abteilung freute - die künftig samstags um 15 Uhr und sonntags ab 10 Uhr trainiert.

Wahlen

Vorstand

Schützenmeister: Michael Schick; Stellvertreter: Georg Schick; Schriftführer: Thomas Werneburg; Kassenwart: Otto Schick; Jugendwart: Martin Schmitz.

Erweiterter Vorstand

Bogenreferent : Peter Heider; Scheiben und Anlagenwarte: Burkhard van Moll und Otmar Dörr; Kassenprüfer: Ludwig Schick und Andreas Bauer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr