Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Im Dezember ziehen Zeltcamp-Bewohner um

Hessen-Kaserne Im Dezember ziehen Zeltcamp-Bewohner um

Es ist amtlich: Im Ostkreis entsteht bis ins nächste Jahr hinein nach Neustadt eine zweite Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. Dafür nutzt das Land Gebäude der Hessen-Kaserne.

Voriger Artikel
Schlafen, Fernsehen, Spazierengehen
Nächster Artikel
Landrätin Fründt und Bürgermeister Kirchner einigen sich auf Kompromiss

Bis Dezember wird das Baumanagement (früher Staatsbauamt) federführend in Gebäuden der Hessen-Kaserne Stadtallendorf Platz für etwa 700 Flüchtlinge schaffen.

Quelle: Michael Rinde

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flüchtlingsunterkunft
Das frühere Mannschaftsheim der Hessen-Kaserne soll in Zukunft als Speiseraum für Flüchtlinge dienen. Foto: Michael Rinde

Jetzt ist es sicher: Zunächst fünf Gebäude der Hessen-Kaserne in Stadtallendorf werden voraussichtlich ab Anfang Dezember für die Unterbringung von rund 600 Flüchtlinge genutzt. Damit wäre für die Menschen, die derzeit in Zelten auf Bundeswehrgelände leben müssen, Unterkünfte gefunden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr