Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Hundehalter starten"fit ins Frühjahr"

Hundeschau Hundehalter starten"fit ins Frühjahr"

"Wir sind fit ins Frühjahr gestartet", sagte der Vorsitzende der Neustädter Ortsgruppe im Verein Deutscher Schäferhunde, Walter Orth, zu den Ergebnissen der Frühjahrsprüfung.

Voriger Artikel
Kinder lernen Wald kennen
Nächster Artikel
Weniger Lesung, mehr Erzählcafé

Diese erfolgreichen Hundehalter mit ihren Tieren nahmen an der Frühjahrsprüfung teil. Foto: Klaus Böttcher

Neustadt. Sieben Hunde wurden zur Prüfung beim Wertungsrichter Friedrich Wisbach aus Medebach angemeldet. Bis auf einen bestanden alle die Prüfungen. Die eine war Anke Ehrmann aus Seebergen mit ihrem Hund Halk vom Brigar in der IPO 1. IPO steht für internationale Prüfungsordnung, die es in drei Stufen gibt. Sie gliedert sich jeweils in die Teilgebiete Suche, Unterordnung und Schutzdienst. Es begann gut für Anke Ehrmann bei der Suche mit 98 von 100 möglichen Punkten. In der Unterordnung waren es dann noch 82 Punkte und beim Schutzdienst war die Vorstellung mangelhaft. Doch sie trat noch mit einem zweiten Hund, Tango Vikar, in der IPO 2 an. Dabei erzielte sie mit 98 Punkten in der Suche, 90 in der Unterordnung und 98 im Schutzdienst insgesamt 286 Punkte und erhielt die Note vorzüglich. Die Note vorzüglich erreichte auch Werner Kebernik mit Vero vom Österfeld bei der IPO 2. Seine Ergebnisse waren 94/96/98, gesamt 288 Punkte. Kebernik trat mit Brandy vom Dornheimer Land in der IPO 3 ein zweites Mal an und erreichte 98/84/96, gesamt 278 sehr gut.

Die Tagesbeste wurde Martina Urig von der Ortsgruppe Lumda mit Olymp vom Haus Lohre. Ihr Traumergebnis lautete 100/99/98. Otto Müller mit Max von der Schäfereiche startete in der Fährtenprüfung 1 und errang mit 94 Punkten ein Sehr Gut. Manfred Kaufmann aus Rabenau mit Wolga vom Eichbaum legte die Fährtenprüfung 2 ab und erzielte mit 88 Punkten ein Gut.

Zum Gelingen der Prüfung trugen als Prüfungsleiter Thomas Gnau, als Fährtenleger Frank Thiedemann und Rudolf Hausmann sowie als Schutzdiensthelfer Thomas Buschbacher bei.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr