Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
"Hier ist immer alles schön"

Adventsmarkt Großseelheim "Hier ist immer alles schön"

Mit seinem beleuchteten Ortskern, stimmungsvollen Innenhöfen, handgemachten Geschenken und Spezialitäten entfaltet der Adventsmarkt eine besondere Atmosphäre, die wieder Tausende Besucher in ihren Bann zog.

Voriger Artikel
Unabhängigkeit von Wind und Wetter
Nächster Artikel
Nur wenige Wanderer scheuen die Kälte

Tausende Besucher schlängelten sich am Samstag durch den historischen Ortskern von Großseelheim über den Adventsmarkt.

Quelle: Karin Waldhüter

Großseelheim. Zum achten Mal öffnete am Samstag Großseelheim seine Pforten und zeigte einmal mehr, welch guter Gastgeber der rund 1800 Bewohner zählende Ort für Tausende Besucher ist. Gerade in den Abendstunden entfaltet der Großseelheimer Adventsmarkt sein ganzes Flair, und der historische Ortskern versprüht Weihnachtsstimmung. Und zwar genau dann, wenn die stimmungsvollen Lichter entlang des historischen Ortskerns zu leuchten beginnen, sich der Duft von Glühwein und frisch gegrillter Bratwurst in der Luft verbreitet, Weihnachtslieder die Vorfreude auf die besinnliche Zeit wecken und die vielen in der Dunkelheit schimmernden Lichter die Einmaligkeit der schönen Hofreiten noch unterstreichen.

Hochbetrieb herrschte bereits am Nachmittag im Ortskern und erschwerte vor allem rund um die vielen Stände mancherorts das Durchkommen. Von Besuchern umlagert waren auch die zahlreichen Essensstände, an denen es von Waffeln über Raclettebrötchen, Grappa, Reh- und Wildschweinbratwurst, Backhausbrot oder geräucherter Forelle allerlei Köstliches gab. Wie beliebt der Großseelheimer Adventsmarkt ist, zeigte auch ein Blick auf die vielen auswärtigen Autokennzeichen. Fahrzeuge aus dem Vogelsbergkreis, Offenbach, Frankfurt, Friedberg und Siegen, um nur einige zu nennen, reihten sich aneinander.

Es gab 107 Stationen

Und auch bei seiner achten Auflage hat der Adventsmarkt von seiner Beliebtheit nichts eingebüßt. „Nach wie vor ist der Adventsmarkt top und immer wieder gut“, kommentierten Anja Jung und Mario Gerber. Schön seien nicht nur das Speisenangebot, sondern auch die vielen handwerklich hergestellten Waren. „Hier findet man keinen Ramsch“, erklären die beiden Großseelheimer, die den Adventsmarkt auch gerne nutzen, um sich mit Bekannten zu treffen.

Dem kann sich eine Besucherin aus Roßdorf nur anschließen: „Hier ist immer alles schön, und die Organisatoren machen sich viel Arbeit. Der Adventsmarkt ist auf jeden Fall einen Besuch wert.“

Markttreibende ziehen positives Resümee

Die Organisation des Adventsmarktes lag in den bewährten Händen des Ortsbeirats und eines Komitees und wurde getragen von 20 Großseelheimer Vereinen, Schule, Kirche, 44 Unternehmen und Geschäften und 43 externen Ausstellern. An insgesamt 107 Stationen wartete der Adventsmarkt für große und kleine Besucher mit einem breiten Unterhaltungsangebot auf. Märchenerzähler, Feuerspucker, Schnurz-Theater, eine lebendige Krippe auf „Lotze Hob“, ein Rockkonzert, Tänze der Volkstanzgruppe, dazu regionale Handwerkstradition und lokale kulinarische Köstlichkeiten wie regionaler Bio-Käse, erlesene Weine, köstlicher Glühwein und weitere Spezialitäten machten den Besuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Dazu gab es regionale Produkte, Kunst und Kunsthandwerk und viel Schönes zum Bestaunen, Probieren und Einkaufen. Viele Stände mit (nicht nur) weihnachtlichen Produkten erfreuten die Besucher beim Gang durch die Ortsmitte. Lokale und regionale Vermarkter präsentierten ihre Waren aus Holz, Stoff und Papier, Handgewebtes, Schmuck und handgesiedete Seifen und handgeschöpftes Papier.

Ein überaus positives Resümee zog bereits am frühen Abend Standbetreiberin Rita Weber aus Großseelheim. Sie hatte für den Markt 1400 Gläser Konfitüre zubereitet und freute sich über die rege Nachfrage. „Für mich ist der Adventsmarkt in diesem Jahr mit Abstand der Beste“, berichtete sie zufrieden.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr