Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Heißes Öl löst Brand in Kläranlage aus

Kirchhain Heißes Öl löst Brand in Kläranlage aus

Gegen 10.15 Uhr rückte die Kirchhainer Feuerwehr am Dienstag zur Groß-Kläranlage am Stadtrand aus. In einem der beiden Blockheizkraftwerke war Öl ausgetreten. Das Öl war über heiße Rohrverbindungen gelaufen und hatte sich entzündet. Das berichtete ein Mitarbeiter des Abwasserverbands Kirchhain-Stadtallendorf gegenüber dieser Zeitung.

Voriger Artikel
Ein honigsüßer Tag im Institut
Nächster Artikel
Parlament stellt am Mittwoch erste Weichen

Feuerwehrleute brachten einen mit Wasser arbeitenden Lüfter in Stellung, um die Dämmung im Keller zu kühlen.

Quelle: Rinde

Kirchhain. Den eigentlichen Brand hatte die Kirchhainer Feuerwehr schnell unter Kontrolle. Doch damit war ihr Einsatz noch lange nicht beendet. Erst gegen 13 Uhr rückte die Feuerwehr wieder vom Kläranlagen-Gelände ab.

Denn das erhitzte Öl hatte sich über verschiedene Rohre in der Deckendämmung des darunter liegenden Raumes verteilt. „Jedes Mal, wenn wir Teile der Dämmung abnahmen, flammten wieder kleinere Brände auf“, erläuterte Stadtbrandinspektor Reinhold Bonacker nach dem Einsatzende.

Die Feuerwehr musste daher große Teile der Dämmmaterialien entfernen, um des Problems endgültig Herr zu werden. Zum Kühlen setzte die Wehr unter anderem einen mit Wasser arbeitenden Belüfter und Strahlrohre ein.

Die Schadenshöhe war am Dienstag noch unklar.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr