Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Heimische Dörfer scheitern knapp

"Unser Dorf hat Zukunft" Heimische Dörfer scheitern knapp

Die Sieger des Wettbewerbs "Unser Dorf" heißen Meißner-Germerode und Oberweser-Oedelsheim. Das teilte das zuständige Umweltministerium soeben mit. Die beiden heimischen Teilnehmer Niederwalgern und Großseelheim erreichten jeweils in ihrer Kategorie den zweiten Platz und damit Silber.

Voriger Artikel
Stürme überstanden, Akzente gesetzt
Nächster Artikel
Gesparte Kraft fließt in andere Projekte

Die Enthüllung der Info-Tafel zum "Naturerlebnispfad in Niederwalgern".

Quelle: Götz Schaub

Großsselheim/Niederwalgern. Sie haben damit zwar die Qualifikation für den Bundessentscheid im kommenden Jahr knapp verpasst, können sich aber mit einem Preisgeld von jeweils 3.000 Euro trösten. Lan­desweit haben in Hessen ins­gesamt 119 Teilnehmerdörfer an den Regionalentscheiden teilgenommen, die im Jahre 2014 in acht Wettbewerbsregionen in Hessen durchgeführt wurden.

Die 16 erfolgreichsten Kan­didaten aus den Regionalentscheiden nahmen in diesem Jahr am Hessischen Landesent­scheid teil. Die Jury war dafür im Juni auch in Niederwalgern und Großseelheim zu Gast gewesen (die OP berichtete).

von MIchael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr