Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Handbuch soll die Qualität sichern

Betreuung Handbuch soll die Qualität sichern

Mehr Sicherheit, mehr Transparenz, mehr Verbindlichkeit - kurz: mehr Qualität. Darum geht es im Handbuch für Qualitätsmanagement, das Evelin Plog, Leiterin des evangelischen integrativen Kinderhorts, präsentierte.

Voriger Artikel
Feiern oder einkaufen?
Nächster Artikel
Mystische Frucht des Trommelbaums

Evelin Plog präsentiert das Handbuch für Qualitätsmanagement des integrativen Kinderhorts.Foto: Karin Waldhüter

Stadtallendorf. Zwei Jahre der intensiven Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern, Eltern, Trägern und Leitung waren nötig, bis das rund 250 Seiten umfassende Handbuch mit allen Feinheiten und Details fertig war.

Vielfältige Ziele stehen im Mittelpunkt. „Die Arbeit wird transparent, die Qualitätsstandards bleiben erhalten, werden geprüft und verbessert, und die Mitarbeiter erlernen Methoden zur Zielfindung, der Dokumentation und Reflektion“, erklärt Plog. In dem Handbuch sind alle Arbeitsabläufe genau beschrieben - was auch das Einarbeiten neuer Mitarbeiter erleichtert. Dokumentiert wird unter anderem die inhaltliche Arbeit mit den Kindern, die Zusammenarbeit mit den Eltern, das Personalmanagement und die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern.

„Unser Qualitätsmanagement-Handbuch ist zwar jetzt fertig, aber die Arbeit damit ist nie beendet“, sagt Plog und betont, dass die Prozesse einmal im Jahr überarbeitet werden und gegebenenfalls auch neue Ziele einfließen.

„Ich denke die Arbeit hat sich gelohnt, das Handbuch ist sehr gut geworden und hilft uns bei unserer Arbeit weiter“, freute sich Plog.

Die Einrichtung wurde bereits für ihr Qualitätsmanagement von Landeskirchenrat Horst Rühl im Landeskirchenamt Kassel ausgezeichnet.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr