Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Guter Wein, Livemusik und Erbsensuppe

Heimat- und Soldatenfest Guter Wein, Livemusik und Erbsensuppe

Vor fünf Jahren richtete Stadtallendorf den Jubiläums-Hessentag aus. Das Weindorf war dabei so beliebt, dass es ein Jahr später „Wiedergeburt“ beim Heimat- und Soldatenfest feierte und seitdem dort weiterbesteht.

Voriger Artikel
Wichtiges Kulturdenkmal
Nächster Artikel
96 Millionen Liter Wasser täglich

Der Samstagabend ragt beim Weindorf immer besonders heraus.

Quelle: Privatfoto

Stadtallendorf. Einst gehörten zwei Elemente fest zum Heimat- und Soldatenfest in Stadtallendorf: der bunte Abend mit einem mehr oder weniger bekannten Musikstar und der „Tag der offenen Tür“ bei der Bundeswehr mit bis zu 10.000 Besuchern in wenigen Stunden.

Seitdem hat sich das Fest erheblich verändert, ohne sein Kernelement zu verlieren, das gemeinsame Feiern von Stadtallendorfer Bürgern und in der Stadt stationierten Soldaten. Am Freitag ist Auftakt für das Heimat- und Soldatenfest im Heinz-Lang-Park. Der Programmablauf hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht wesentlich verändert. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Christian Somogyi und Generalmajor Eberhardt Zorn, Kommandeur der Division Schnelle Kräfte, beginnt ein Seniorennachmittag. Mit dabei ist neben den beliebten „Rostkehlchen“ und der Seniorentanzgruppe die „Megaphon Jazzband“ aus Nordhessen. Anschließend gibt es ein Wiedersehen mit dem Heeresmusikkorps II aus Kassel beim Platzkonzert im Park (siehe auch „Programm“).

Zorn und Somogyi geben morgen Mittag zugleich den Startschuss für das Weindorf im Park, wie immer direkt an der Seebühne. Ausrichter ist die Fußballabteilung des TSV Eintracht Stadtallendorf. Rund 60 ehrenamtliche Helfer der Fußballabteilung werden während des Festwochenendes im Einsatz sein. Wieder sind zwei Winzer in Stadtallendorf zu Gast, die schon beim Hessentags-Weindorf dabei waren. An beiden Weindorf-Abenden gibt es wieder Livemusik. Freitag spielen die „Skyliners“, am Samstag die Band „Remember 60‘s“.

DSK präsentiert sich Samstag mit Fahrzeugschau

Am Samstag präsentiert sich ab dem Mittag die Division Schnelle Kräfte mit einer kleinen Fahrzeugschau im Park. Ausgestellt ist wieder das Gefechtsfahrzeug Hägglund, es gibt ein Informationszelt und ein Beratungsangebot. Mancher Besucher wird nach dem Hessenliga-Spitzenspiel des TSV Eintracht gegen den TSV Lehnerz gleich in das Weindorf wechseln, das ab dem Nachmittag wieder geöffnet sein wird.

Am Sonntag sind wieder Festklassiker vertreten: Zunächst startet um 9 Uhr der 29. Stadtlauf mit dem Start und Ziel Weindorf (die OP berichtete auf „Sport“). Bis zum Startschuss können sich noch Sportler zu den verschiedenen Läufen anmelden. Hinter dem Stadtlauf stehen wiederum zwei Abteilungen der Eintracht, die Turner wie auch die Leichtathleten. Und natürlich gibt es auch die bei diesem Fest nicht mehr wegzudenkende Erbsensuppe aus der Feldküche der Bundeswehr. Seit zwei Tagen arbeiten die Schausteller bereits am Aufbau der Fahrgeschäfte. Pünktlich um 13.30 Uhr am Freitag werden sich die Karussells drehen, am Samstag und Sonntag beginnt der Rummel gegen Mittag. Und auch das gehört zum Heimat- und Soldatenfest: Am Montag gibt es einen Familiennachmittag im Vergnügungspark, bei dem alle Fahrgeschäfte zu reduzierten Preisen noch einmal laufen werden.

DAS FESTPROGRAMM

Freitag, 4. September:

14 Uhr: Eröffnung, anschließend Seniorennachmittag;

17 Uhr Platzkonzert mit dem Heeresmusikkorps;

ab 20 Uhr „The Skyliners“ auf der Weindorf-Bühne;

Samstag, 5. September:

ab 14 Uhr Ausstellung der Bundeswehr mit Einsatzfahrzeug;

16 Uhr Weindorf öffnet;

20 Uhr Band Remember 60‘s auf der Weindorf-Bühne;

ab 22.30 Uhr Feuerwerk;

Sonntag, 6. September:

8.30 Uhr: Andacht im Weindorf;

9 Uhr Beginn des 29. Stadtallendorfer Stadtlaufs;

ab 11 Uhr Erbsensuppe aus der Feldküche der Bundeswehr;

ab 15 Uhr Blasmusik mit den Stadtallendorfer Musikanten im Weindorf

Montag, 7. September:

Familiennachmittag im Vergnügungspark am Stadion-Parkplatz

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr