Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Grundschulkinder laufen für den guten Zweck

Schulfest Grundschulkinder laufen für den guten Zweck

Eine Hälfte vom Erlös des Sponsorenlaufs an der Grundschule Mengsberg-Momberg fließt in Pausenspiele, die andere Hälfte kommt Kindern zugute, die unter Mukoviszidose leiden.

Voriger Artikel
Großseelheimer Projekt ist "beerdigt"
Nächster Artikel
Immer wieder geht‘s ums Geld

Voller Enthusiasmus nahmen die Grundschüler am Sponsorenlauf teil.Privatfoto

Momberg. Der Sport stand während des Schulfestes und der vorangegangenen Projektwoche der Grundschule Mengsberg-Momberg im Vordergrund, aber auch Spiel und Spaß kamen nicht zu kurz.

Mit Unterstützung der Eltern und der örtlichen Sportvereine sorgte die Schule für ein breites Angebot, das die Kinder freudig annahmen. Sie entwickelten großen Ehrgeiz und ließen sich auf neue körperliche Erfahrungen ein.

Für das Schulfest hatten die Grundschüler allerlei Unterhaltsames einstudiert: Die Kinder zeigten, was sie im Sportunterricht und während der Projektwoche gelernt hatten. Mit dem Lied „Herzlich Willkommen“ und einem selbst ausgedachten Akrostichon - einem Satz, bei dem die Anfangsbuchstaben der Wörter einen Sinn ergeben - eröffneten sie das Fest. Anschließend ging es sportlich weiter.

Während sich die Erstklässler zu einem Lied bewegten, zeigten die Zweitklässler ihr Können auf dem Trampolin. Die Drittklässler überraschten mit einem Besentanz, die Viertklässler boten einen Hip-Hop-Tanz.

Danach nutzten die Kinder den Spiel- und Sportparcours und versuchten sich im Schubkarrenrennen, Zielwerfen, Sackhüpfen, Kricket, Kegeln, Boccia und auf der Slackline. Zudem vergnügten sie sich auf einer Mal- und Bastelstraße.

Anschließend machten sie sich während des Sponsorenlaufes auf eine rund 600 Meter lange Strecke rund um das Schulgelände. Viele Eltern und Großeltern, die meist zu den Sponsoren gehörten, staunten, wie motiviert ihre Kinder liefen. Manche schafften 7, 14 oder gar 19 Runden - und wären wohl noch länger gerannt, wenn die Lehrer den Lauf nach einer Zeit nicht beendet hätten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr