Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Großseelheimer Familie hilft den Taifun-Opfern

Spendenaktion für die Philippinen Großseelheimer Familie hilft den Taifun-Opfern

Eigentlich wollten die Plessls aus Großseelheim für die Opfer des verheerenden Taifuns auf den Philippinen nur etwas spenden. Doch aus dieser Absicht wurde viel mehr.

Voriger Artikel
Erbe führt Generationen zusammen
Nächster Artikel
Form des Grundsteins steht für Ideale

Silke Plessl zeigt die Spendenseite ihrer Familie, über die bisher 3 215 Euro für die Taifun-Opfer gespendet wurden.

Quelle: Matthias Mayer

Großseelheim. Der Anstoß dazu kam von den Töchtern Lia (14 Jahre) und Alma (11 Jahre), erzählte Silke Pressl gestern im Gespräch mit der OP.

Zunächst habe die Familie an eine Spendenaktion mit Sammelbüchsen gedacht, diesen Gedanken aber wegen der hohen formalen Anforderungen wieder aufgegeben. „Ich habe dann ein wenig im Internet recherchiert und bin dabei auf die Seite helpedia.de gestoßen. Da kann man sich innerhalb von fünf Minuten eine persönliche Spendenseite einrichten, über die dann Freunde, Bekannte, Verwandte direkt an ein Hilfswerk spenden können. Allein das Hilfswerk hat Zugriff auf die eingegangenen Spendengelder“, erklärt Silke Plessl.

Sie hat das getan und sich als Empfänger der Spenden das evangelikale Hilfswerk World Vision ausgesucht. Der Verein bietet zuerst Patenschaften für Kinder in der dritten Welt an, organisiert aber auch projektbezogene Hilfsaktionen. „Wir haben gute Erfahrungen mit World Vision gemacht, unterstützen dort sei 13 Jahren unser Patenkind“, begründet Silke Plessl ihre Wahl.

Den Link zur ihrer Spendenseite verschickte sie an ihr persönliches Umfeld - mit durchschlagenden Erfolg. Bis zum gestrigen Nachmittag wurden über diese Seite ihrer Familie 3215 Euro gespendet. Wer sich an dieser Spendenaktion beteiligen möchte, findet die Seite der Plessls über den Link http://bit.ly/plessltaifun. Wer die Seite sucht, findet diese auch auf der Startseite von helpedia.de.

Die Spendenaktion der Plessls, die in Großseeheim einen großen Hof mit Pferden, Schafen, Hund und Katzen bewohnen, läuft vorerst bis zum 12. Dezember, kann aber beliebig verlängert werden.

Zudem wird die Familie auch beim Großseelheimer Adventsmarkt aktiv und dort kommen dann auch die Sammelbüchsen zum Einsatz. „Wir bekommen plombierte Sammelbüchsen von World Vision. Und die Schönbacher Bäckerei Carle stiftet Weihnachtsplätzchen, die wir an die Spender verteilen“, sagte Silke Pressl.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr