Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Großseelheim ist nun auch offiziell ein "Silberdorf"

Unser Dorf hat Zukunft Großseelheim ist nun auch offiziell ein "Silberdorf"

Am Sonntag nahmen die Großseelheimer in Melsungen die Urkunde für das Erreichen des zweiten Platzes beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" entgegen.

Voriger Artikel
Von den Beatles zu den Sportfreunden
Nächster Artikel
Chor schmettert Lied auf Afrikaans

Die Großseelheimer nahmen gemeinsam mit Kirsten Fründt die Urkunde von Beatrix Tappeser entgegen. Foto: Dirk Wingender

Großseelheim. Nach vielen Monaten voller ehrenamtlicher Arbeit war dies ein gelungener Abschluss. Fast 50 Bürger - vom 90 Jahre alten Konrad Lesch bis zu Kindern im Grundschulalter - hatten sich auf den Weg gemacht, um die Auszeichnung gemeinsam entgegenzunehmen.

Während des Festakts überreichte Hessens Umwelt-Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser die Urkunde an Ortsvorsteher Helmut Hofmann. Landrätin Kirsten Fründt verteilte gleich doppelt Glückwünsche: Sie gratulierte den Großseelheimern und auch den Vertretern aus Niederwalgern, die ihre Urkunde für den zweiten Platz bei den Dörfern mit Dorferneuerungsprogramm entgegennahmen.

„Sie sind Mutmacher“, sagte Hiltrud Schwarze vom Regierungspräsidium Kassel, die die Bewertungskommission des Wettbewerbs leitete. Sie würdigte das vielfältige Engagement in den 16 hessischen Dörfern, die zum Landesentscheid angetreten waren. In allen diesen Orten fänden Dorfgemeinschaften individuelle, mutige und oft unkonventionelle Wege, um Herausforderungen der Zukunft und dem demografischen Wandel zu begegnen, lobte auch Dr. Maren Heincke, Referentin für den ländlichen Raum der Evangelischen Kirche Hessen und Nassau, die ebenfalls zur Kommission gehörte. „Die Stadt kann nicht ohne das Land“, sagte sie und mahnte: Die vielen Eigeninitiativen in ländlichen Gemeinden dürften nicht dazu führen, dass das Land sich bei deren Versorgung aus der Verantwortung ziehe.

Den Großseelheimer Programmbeitrag eröffnete Brigitte Wenz mit einem „off Grußseelhemer Platt“ gereimten Text. Viel Beifall gab es dann für die kleinen und großen Tänzer der Trachten- und Volkstanzgruppe, die in der Marburger evangelischen Tracht auf der Bühne erschienen waren. Evelyn Leukel gab mit einem Gedicht von Heimatdichter Peter Löber eine weitere Kostprobe des Großseelheimer Platts.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr