Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Gerüst stürzt um, drei Arbeiter verletzt

Unfall Gerüst stürzt um, drei Arbeiter verletzt

Am Montagmorgen kam es um kurz nach 9 Uhr auf einer Baustelle in der Burgasse in Momberg zu einem Arbeitsunfall: Ein Baugerüst stürzte um. Drei Personen fielen in die Tiefe.

Voriger Artikel
Baugerüst stürzt um: drei Verletzte
Nächster Artikel
Auch Erdogan bekommt einen mit

Ein Baugerüst, das an diesem Rohbau in der Burgasse steht, stürzte um. Foto: Thorsten Richter

Quelle: Thorsten Richter

Momberg. Ein Notarzt versorgte die Verletzten, bevor sie in Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Polizei schaltete das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheit des Regierungspräsidiums Gießen ein.

Der Unfall geschah, als das Gerüst an dem Rohbau eines zweigeschossigen Einfamilienhauses umgebaut werden sollte. Laut Polizeisprecher Martin Ahlich war ein Teil des Gerüsts, der noch nicht fertig befestigt war, durch die Bewegung ins Schwanken geraten und kippte schließlich um.

Zu dieser Zeit hielten sich mindestens vier Männer auf dem obersten Deck des Gerüsts auf. Einer konnte sich am Dach festklammern, hochziehen und kam daher mit dem Schrecken davon. Die anderen stürzten zusammen mit dem Gerüst zu Boden.

Ein 41-jähriger Mann zog sich dabei schwerere Verletzungen zu, über die noch nichts Genaueres feststeht. „Zwei Männer im Alter von 21 und 33 Jahren erlitten keine augenscheinlich sichtbaren Verletzungen, kamen aber zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus“, berichtet Ahlich und betont: „Glücklicherweise kam es weder durch die herunterfallenden Gerüstteile noch durch die auf der Baustelle vorhandenen Materialien und Gerätschaften im Sturzbereich zu schwerwiegenderen Schäden.“ Auch weitere größere Sachschäden seien ausgeblieben. Der Schaden am Gerüst steht noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr