Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
General nutzt Abschiedstour zum Kurzbesuch

Division Schnelle Kräfte General nutzt Abschiedstour zum Kurzbesuch

Hoher militärischer Besuch in Stadtallendorf. Am Donnerstag trug sich Generalleutnant Bruno Kasdorf in das goldene Buch der Stadt ein. Kasdorf ist Inspekteur des Heeres.

Voriger Artikel
Vier Straftaten auf einen Streich
Nächster Artikel
"Das war ein unnormales Gefühl"

Generalleutnant Bruno Kasdorf (Sechster von links) besuchte am Donnerstag den Divisionsstandort Stadtallendorf zum letzten Male in offizieller Funktion.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Generalleutnant Bruno Kasdorf befindet sich auf Abschiedstour, in wenigen Wochen geht er in den Ruhestand. Als Inspekteur des Heeres trägt Kasdorf die Gesamtverantwortung für diesen mit mehr als 60.000 Soldaten größten Truppenteil der Bundeswehr.

Er ist als solcher unmittelbar dem höchsten Soldaten der Bundeswehr, dem Generalinspekteur, unterstellt. Bruno Kasdorf hat diese Funktion im September 2012 übernommen. Am Donnerstag besuchte er die Division Schnelle Kräfte in Stadtallendorf, einer von drei verbliebenen Divisionsstandorten des Heeres.

Divisionskommandeur Generalmajor Eberhard Zorn und seine beiden Stellvertreter begleiteten Kasdorf ins Stadtallendorfer Rathaus für einen Kurzbe. Dort trug er sich in das goldene Buch der Stadt ein. Bürgermeister Christian Somogyi betonte die enge Verbindung zwischen der Stadt und der Bundeswehr am Standort Stadtallendorf. Als Beispiel nannte er die gemeinsame Organisation von Veranstaltungen wie dem Deutschen Sportabzeichentag.

Am Besuch Kasdorfs nahmen außerdem Mitglieder des Magistrats und Mitarbeiter der Stadtverwaltung teil.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr