Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Gelungenes Zusammenspiel

Weinfest Gelungenes Zusammenspiel

Zu einem musikalischen Weinfest hatte der Männer- und Gemischte Chor Erksdorf in das Bürgerhaus geladen. Rund 200 Gäste kamen.

Voriger Artikel
Fördergeld erzielt erste Effekte
Nächster Artikel
Hochzeit unter Hochdruck

Gemischter und Jugendchor sangen gemeinsam. Foto: Klaus Böttcher

Erksdorf. Mit dem Lied „Weinparadies“ stimmte der gastgebende Gemischte Chor seine Besucher ein. Vorsitzender Herbert Balzer betonte in seiner Begrüßung, dass es bereits das 12. Weinfest dieser Art sei und freute sich, dass wieder ein attraktives Programm geboten werden kann. Dazu hatten die Organisatoren mit den gemischten Chören aus Speckswinkel und Cappel sowie dem Männerchor Mellnau/Oberrosphe drei befreundete Chöre eingeladen. Ein besonderer Farbtupfer in dem herrlich herbstlich geschmückten Bürgerhaus waren die Auftritte der Eichwald Jagdhornbläsergruppe. Unter der Leitung von Anita Walter brachten sie den Besuchern das Jagdhornblasen näher.

Einen Höhepunkt des weinseligen Abends gab es gleich zu Beginn mit dem gemeinsamen Auftritt des gemischten Chors und des Jugendchors. Die Gäste waren beeindruckt von dem Protestsong „We shall overcome“, bei dem Mitglieder des Jugendchors durch Soloparts besonders glänzten. „Wir wollen in Zukunft öfter zusammen singen“, verriet der Vorsitzende Herbert Balzer im Gespräch mit der OP. Ganz besonders freut Balzer, dass der Chorleiter Peter Dippel, er leitet den Männer- und den Gemischten Chor, mit der Jugendchorleiterin Jessica Harris so gut harmoniert.

Er betonte, dass Jessica Harris, bei der für viele ihr Mädchenname Michel noch geläufiger ist, seit 11 Jahren den Kinderchor leitet und vor sechs Jahren den Jugendchor gegründet hat.

Wegen der späten Stunde war der Kinderchor beim Weinfest nicht vertreten. Die Zuhörer merkten dem deshalb alleine singenden Jugendchor an wie viel Freude sie am Gesang haben.

Nach Zwiebelkuchen mit Federweißem oder Pfefferbeißern und Brezeln, sowie verschiedenen Weinsorten präsentierten die Gastchöre und die Gastgeber, wozu auch der Männerchor Erksdorf zählte, gelungene Kostproben ihres Repertoires.

Der gemischte Chor Cappel wird ebenso wie die Erksdorfer Chöre von Peter Dippel geleitet. Die Cappeler erwiderten einen Besuch der Erksdorfer im vergangenen Advent. Das Verhältnis zu dem Speckswinkler Chor, den Viktoria Lanz-Winter leitet, zu den Erksdorfern ist besonders herzlich.

Die Verbundenheit mit dem Männerchor Mellnau/Oberrosphe, den Kurt Latzko leitet, ist auch recht intensiv. „So einen großen Männerchor haben wir im Wohrataler Sängerkreis nicht“, sagte Balzer anerkennend zum Mellnauer Chor. Die Liedauswahl der Chöre war vielfältig. Sie reichte von klangvollen Weinliedern bis zu bekannten Schlagermelodien.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr