Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Gelungene Mischung begeistert Gäste

Konzert Gelungene Mischung begeistert Gäste

Eine gelungene Mischung aus Rock, Blues, Soul und manchmal auch ein bisschen Pop und Schlager erlebten die Gäste beim Jahresabschluss in der Brücker Mühle.

Voriger Artikel
Rhiel bleibt CDU-Vorsitzender
Nächster Artikel
Ereignisse überschlagen sich

Die Brücker Mühle war beim Jahresabschlusskonzert voll besetzt. Fotos: Jürgen Jacob

Amöneburg. Bereits im vergangenen Jahr hatte das „Duo Richard und Martin Maciossek featering Ralf Lippmann und Peter Volksdorf“ mit seinem Auftritt die Gäste in der Brücker Mühle begeistert. Und auch dieses Jahr hatten die Veranstalter des Brücker Vereins um den Vorsitzenden Reiner Nau nicht zu viel versprochen. Die vier Musiker hatten für ihren zweiten gemeinsamen Auftritt wieder ein sehr ansprechendes Programm zusammengestellt. Bei der Musikmischung kamen die Besucher, größtenteils in der Ü-50-Generation, voll auf ihre Kosten. Melodien der 60er- und 70er-Jahre, klassisch instrumentiert mit Gitarre, Bass, Piano und Harp mit vielstimmigem Gesang, machten den Großteil der Titel aus. Stücke von den Eagles, CCR oder Bob Dylan standen dabei hoch im Kurs.

Zu den modernsten Stücken zählten „Leningrad“ von Billy Joel oder „Into the great wide open“ von Tom Petty aus dem Jahr 1991. Gespickt wurde das Programm beispielsweise mit dem ABBA-Hit „SOS“, bei dem das Publikum mitsingen durfte, obwohl - so Richard Maciossek - „wir es früher alle doch so gehasst haben“. Überhaupt bauten Maciossek und seine Mitstreiter eine sehr persönliche Beziehung zum Publikum auf. Sie erzählten so manche lustige Geschichte aus der Jugend und sorgten für viel Heiterkeit.

Dass die vier Vollblut-Musiker nicht nur ihre Instrumente und Stimmen beherrschen, wurde dann beispielsweise auch bei Peter Volksdorffs eigens verfasstem Lied „Melker mit den kalten Händen“ deutlich. Zudem beherrscht er nicht nur Gitarre oder Akkordeon, sondern greift auch mal zur Trompete oder zum Bambus-Saxophon.

Am Ende des Konzertes waren die Zuschauer in der voll besetzten Brücker Mühle begeistert: Sie hatten die musikalische Reise in ihre Jugendzeit sichtlich genossen.

von Jürgen Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr